News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaNachkriegsfahrzeuglösung Feuerwehr Saarlouis...2 Beträge
RubrikFeuerwehr-Historik
 
AutorJose8f M8., Gütersloh / NRW412330
Datum01.07.2007 21:216125 x gelesen
...Oder: Wenn man nichts anderes hat, muß man sich halt zu helfen wissen:

>>Die Einsatzfahrten müssen mit dem Leichenwagen von Louis Paquet durchgeführt werden, da kein eigenes Löschfahrzeug zur Verfügung steht. Motorspritze und Löschgerät finden ihren Platz darin und auch die Löschmannschaft nimmt im Leichenwagen Platz.<<

Aus der Chronik auf der HP der Feuerwehr Saarlouis.

P.S.: Leider auf der HP keine Fotos dazu :-(


mit freundlichen Grüßen

Jo(sef) Mäschle



Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMaxi8mil8ian8 M.8, Saarlouis / Saarland412338
Datum01.07.2007 21:384573 x gelesen
Hallo

Schön zu sehen dass unsere Chronik so aufmerksam gelesen wird :-)

Auch bei einer Schauübung 1961 wurde improvisiert:
Der Löschangriff wurde von 3 Seiten vorgetragen: Vom Kleinen Markt aus wurde ein Innenangriff unter Atemschutz vom Trowa aus und ein Außenangriff über die DL 25 vorgetragen. Vom Kaiser-Freidrich-Ring aus trugen das TLF 16 (Latil) und der zum LF umgeräumte UGW (Citroen) einen Angriff in den rückwärtigen Bereich (Außenangriff) vor. Aus der Lothringer Straße stellt das LF 15 (Mercedes) eine Wasserversorgung her. Auch das DRK Saarlouis war anwesend, jedoch nicht eingesetzt.
Mal schnell aus einem Unfallgerätewagen ein Löschfahrzeug gebastelt :-)

Vor 3-4 Jahren haben wir auch mal den RW auf den LKW umgeladen als der RW in die Werkstatt musste ;-)

Bezüglich Fotos frage ich morgen Abend mal nach, vielleicht lässt sich dem Archiv noch etwas entlocken.

Gruß aus Saarlouis
Maximilian


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 

 01.07.2007 21:21 Jose7f M7., Gütersloh
 01.07.2007 21:38 Maxi7mil7ian7 M.7, Saarlouis
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt