News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaÜbungshemen vorher bekannt geben – Pro/Contra?35 Beträge
RubrikÜbung
 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP (KLF-Land)465136
Datum21.02.2008 10:0416805 x gelesen
Werden die Übungsinhalte bei euch im Voraus bekannt gegeben, oder erfahren die Leute erst bei der jeweiligen Übung, was gemacht wird?
Wenn vorher bekannt: Wie lange? Wie ausführlich?
Was spricht für eine frühzeitige Bekanntgabe, was dagegen?


Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, man kann sie kostenlos nutzen. Sie ist nicht OpenSource, man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Meine Wehr (für die ich hier nicht schreibe!): http://www.ffw-grafschaft.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJoha8nne8s K8., Braunschweig/Magdeburg / Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt465141
Datum21.02.2008 10:1114332 x gelesen
In BS: Ausbildungsthemen werden nicht bekannt gegeben.
In MD: Grobplanung fürs Jahr und Feinplanung für laufenden Monat hängen aus.

Pro: Personal kann sich vorbereiten. Personal, dass weis, dass es erst später kommen kann, weis ob es Sinn macht überhaupt zu kommen (z.B. Übungen außerhalb)

Contra: "Rosinenpickerei", wobei wer da ist, der hat auch Interesse dran.
Pläne können wegen Krankheit, Wetter, usw. schnell über den Haufen geworfen werden.


Besucht uns doch einfach auf: www.feuerwehr-braunschweig-innenstadt.de

"Es gibt Vermutungen, dass die Feuerwehr eine Tuning-Macke hat, also mit besonders auffälligen Fahrzeugen unterwegs ist. Im Gegensatz zu den coolen Rollerfahrern die blaues Licht als Unterbodenbeleuchtung verwenden, hat die Feuerwehr dies missverstanden und die Lampen auf dem Dach angebaut." (aus www.Stupidedia.de)

Muss ich das mit der ausschließlich eigenen Meinung noch extra erwähnen?!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAlex8and8er 8B., Wiesbaden / Hessen465143
Datum21.02.2008 10:1314189 x gelesen
Hallo Sebastian,

bei uns (JF) steht nur Übung bzw Schulung.

Ich mache das so, dass wir zum einen flexibel sind, zum anderen dass die Jugendlichen nicht bei bestimmten Themen kneifen.

Intern (unter den Betreuern) gibt es einen Plan, wer was wann unterrichtet.


Gruß


Das ist alles meine eigene Meinung!!!
Wer keine eigene hat, kann sie gerne erwerben, kurze Nachricht an mich.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKlau8s H8., Hirzenhain / Hessen465144
Datum21.02.2008 10:1614238 x gelesen
Guten Morgen,

wir haben bereits beides ausprobiert und uns mittlerweile ganz klar dazu entschlossen die Themen nicht vorher bekannt zu geben.
Nur die Gruppenführer haben einen extra Dienstplan, auf dem das Thema aufgeführt ist aber die GF sind bei uns auch diejenigen, die die Übungen durchführen und am Jahresanfang festlegen wer, wann, was übt.
Beim Versuch das Thema allen mitzuteilen war zu beobachten, dass einige Kameraden bei etwas ungeliebten Übungsinhalten z.B. lange Wegstrecke, UVV, Selbstrettung oder Leitervornahme den Unterrichten fern blieben.
Außerdem hat man so auch einen kleinen Überraschungseffekt zum Übungbeginn.


LG Klaus

Der Beitrag spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder.... Diese hat somit nichts mit der Meinung meiner Feuerwehr oder meines Arbeitgebers zu tun !

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJens8 R.8, Bremervörde / Niedersachsen465145
Datum21.02.2008 10:1614293 x gelesen
Geschrieben von Sebastian KruppWenn vorher bekannt: Wie lange? Wie ausführlich?

Beispiel: Dienstplan 2008

Geschrieben von Sebastian KruppWas spricht für eine frühzeitige Bekanntgabe, was dagegen?

Pro: Man kann sich drauf einstellen und z.B. vorher schonmal Gedanken übers Thema machen.
Man kann eigene Termine so Planen, dass sie sich nicht mit "wichtigen" Diensten überschneiden. (Mit "wichtig" meine ich nicht die Dienste die am meisten Spass machen, sondern eher Sachen bei denen man selber Defizite hat.)

Kontra: Die "Unmotivierten" picken sich nur die "Rosinen" heraus.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKai 8P., Braunschweig / Niedersachsen465146
Datum21.02.2008 10:1714173 x gelesen
Wir schreiben nur Übungsdienst auf den Dienstplan. Jeder Ausbilder bekommt die Themen auf dem Dienstplan aber abgedruckt.
Wir mussten und stellen leider immer noch fest, daß die Kameraden einen Drang zum Rosinenpicken haben und dann beim Dienst UVV keiner, oder nur sehr wenige kommen.

Ausführlich? Da steht für den Ausbilder bloß FWDV 3 auf dem Plan. Wäre für die Mannschaft, falls wir das auf den Plan schrieben, genauso.

Gruß
Kai


Wie immer alles meine private Meinung und nicht die meiner Ortsfeuerwehr.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTors8ten8 M.8, Obertshausen / Hessen465153
Datum21.02.2008 10:3714292 x gelesen
Hallo Sebastian,

suner Dienstplan nennt außer dem Datum und der Uhrzeit das Thema und auch den Ausbilder.

Klar kann das den NAchteil haben, das der eine oder andere aufgrund des Themas oder des Ausbilders nicht kommt, auf der anderen Seite fände ich es persönlich bescheiden nur einen Dienstplan zu erhalten und dann jedesmal per Überrahcung festzustellen was gelehrt wird.


gruß Torsten


Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.
Das heiß ich "schreibe" hier in meinem Namen und nicht für die Feuerwehr in der ich tätig bin.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJens8 R.8, Bremervörde / Niedersachsen465154
Datum21.02.2008 10:4314286 x gelesen
Geschrieben von Torsten Meißuf der anderen Seite fände ich es persönlich bescheiden nur einen Dienstplan zu erhalten und dann jedesmal per Überrahcung festzustellen was gelehrt wird.

Denke auch, sowas kann man vielleicht ner JF vorsetzen, aber nicht erwachsenen Menschen, die frei denken und handeln.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTors8ten8 M.8, Obertshausen / Hessen465155
Datum21.02.2008 10:4614321 x gelesen
Richtig.

Vorallem verleitet ein Dienstplan ohne themaen dazu das mal schnell was anderes genmacht wird als eigentlich angedacht.

unbd durch den Dienstplan will ich ja meine vorgegebeenen Ausbildungsinhalte durchzihen.
Bei der Jf haben wir auch eine Dienstplan der nicht genau das Thema nennt. Aber nur dort.


Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.
Das heiß ich "schreibe" hier in meinem Namen und nicht für die Feuerwehr in der ich tätig bin.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAlex8and8er 8M., Kelkheim / Hessen465157
Datum21.02.2008 10:5014320 x gelesen
Geschrieben von Jens RugenKontra: Die "Unmotivierten" picken sich nur die "Rosinen" heraus.

Ganz ehrlich, dann sollen die doch bei Übungen, auf die sie "keinen Bock" haben, wegbleiben anstelle den Unterricht oder die Übung aktiv zu stören.

So lernen diejenigen, die sich wirklich dafür interessieren, auch nichts.

Gruß,

Alex


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJens8 R.8, Bremervörde / Niedersachsen465158
Datum21.02.2008 10:5514263 x gelesen
Sehe ich so ähnlich, wer sich nur die Rosinen rauspickt, der hat IMO eine falsche Einstellung zum Thema Feuerwehr.
Da sollte man dann lieber versuchen die Einstellung desjenigen zu ändern, damit hat man IMO mehr gewonnen.

Geschrieben von Alexander Markozicwegbleiben anstelle den Unterricht oder die Übung aktiv zu stören.
Zumindest bei uns sind die wenigen "Rosinenpicker" IMO keine Störer.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKai 8P., Braunschweig / Niedersachsen465162
Datum21.02.2008 11:2614242 x gelesen
Geht doch schon bei der Alarmierung los:

Textmelder mit dem Alarmierungstext: Ölspur, 2:35 Uhr

Wer kommt da alles und wer nicht?

Gruß
Kai


Wie immer alles meine private Meinung und nicht die meiner Ortsfeuerwehr.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8S., Garching / Bayern465163
Datum21.02.2008 11:3114156 x gelesen
Bei uns wird weder in der Jugend noch in den Zügen das Übungsthema bekanntgegeben und das ist auch gut so. Jeder hat vielleicht ein Thema das ihm nicht so liegt und möchte diesem evtl. auch "unbewusst ausweichen ;-)"
Welchen Vorteil soll es bringen die Themen bekannt zu geben ?

So sieht bei uns ein Jahresplan aus und die Informationen genügen auf alle fälle


Dienstplan

mkg Christian


-------------------------Meine Meinung und nicht die meiner Feuerwehr ! ---------------------
Feuerwehr Garching a.d.Alz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8S., Wasserburg/Bodensee / Bayern465164
Datum21.02.2008 11:3714108 x gelesen
Hallo,


Themen werden nicht bekannt gegeben, das Wissen nichtmal die eingeteilten GF, nur der/die GF die vorbereiten.
Ansonsten wäre es ja langweilig bzw. man wüßte wer wann kommt oder nicht kommt.


Gruß
Christian





TROLLWUT! Gefährdeter Bezirk! Zwangsregistrierung JETZT!
TROLL COLLECT - Trolls im Forum

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorStef8an 8G., Wuppertal / NRW465165
Datum21.02.2008 11:4114227 x gelesen
Geschrieben von Sebastian KruppWerden die Übungsinhalte bei euch im Voraus bekannt gegeben, oder erfahren die Leute erst bei der jeweiligen Übung, was gemacht wird?
Wenn vorher bekannt: Wie lange? Wie ausführlich?


Ich befürworte einen Dienstplan, auf denen Angaben zum jeweiligen Dienstthema zzgl. Tag zu finden sind, auf Grund der Tatsache, dass den auszubildenen KameradenInnen die Möglichkeit gegeben wird, sich evtl. eigenständig auf den Dienst vorzubereiten.
Es sollten dem Ausbildungsplan:
- Ausbildungsthema
- Ausbildungszeitraum
- Ausbilder zu entnehmen sein.

In meiner Zeit bei der Feuerwehr durfte ich das System "Jahresdienstplan" und "Quartalsdienstplan" erleben und spreche mich im Vergleich eher für den letztgenannten aus, da man hier flexibler bleibt.


Mit kameradschaftlichem Gruß

Stefan Ganzke

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJoha8nne8s K8., Braunschweig/Magdeburg / Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt465167
Datum21.02.2008 12:0414470 x gelesen
Geschrieben von Kai ProbstGeht doch schon bei der Alarmierung los:

Textmelder mit dem Alarmierungstext: Ölspur, 2:35 Uhr

Wer kommt da alles und wer nicht?

Deswegen werden die neu bei uns ausgegebenen Textmelder zensiert. Nur die Führungsetage sieht, was Sache ist.


Besucht uns doch einfach auf: www.feuerwehr-braunschweig-innenstadt.de

"Es gibt Vermutungen, dass die Feuerwehr eine Tuning-Macke hat, also mit besonders auffälligen Fahrzeugen unterwegs ist. Im Gegensatz zu den coolen Rollerfahrern die blaues Licht als Unterbodenbeleuchtung verwenden, hat die Feuerwehr dies missverstanden und die Lampen auf dem Dach angebaut." (aus www.Stupidedia.de)

Muss ich das mit der ausschließlich eigenen Meinung noch extra erwähnen?!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorStef8an 8G., Wuppertal / NRW465175
Datum21.02.2008 13:0714240 x gelesen
Geschrieben von Johannes KrauseDeswegen werden die neu bei uns ausgegebenen Textmelder zensiert. Nur die Führungsetage sieht, was Sache ist.

Traurig, dass zu solchem Mittel gegriffen werden muss.
Ich kenne aber auch aus früheren Zeiten das Szenario, dass bei Alarmstichwort: Brand Schwerpunktobjekt (ich denke wie überall, meist Fehlauflaufen einer BMA) gerade Mal eine Staffel auf der Wache erscheint und durch einen Zufall cirka eine Stunde später ein weiterer Alarm, hier Alarmstichwort: Wohnungsbrand, plötzlich 12-15 Einsatzkräfte erscheinen.


Mit kameradschaftlichem Gruß

Stefan Ganzke

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKai 8P., Braunschweig / Niedersachsen465188
Datum21.02.2008 13:5914163 x gelesen
Ist ja auch sinnvoll...nicht jeder muss immer sofort wissen, was los ist. Oft reicht auch Alarm TH, Alarm Feuer etc...oder eben Einsatz Feuer, Einsatz TH...

Gruß
Kai


Wie immer alles meine private Meinung und nicht die meiner Ortsfeuerwehr.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorCars8ten8 D.8, Waldkappel / Hessen465189
Datum21.02.2008 14:0114248 x gelesen
Hallo,

wir verfahren mit einem Halbjährigem Dienstplan. Die Erfahrungen sind eigentlich recht gut.

Natürlich gibt es damit auch das Rosinenpicken, aber besser sie erscheinen nicht als andere abzulenken. Zumindest meine Meinung.
Wichtig ist das "Änderungen vorbehalten" sind, so hat unsere Führungsriege immer noch genug Spielraum am Abend doch etwas anderes durchzuführen.

Siehe hier Dienstplan klick mich


Gruß
Carsten


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPete8r L8., Flöha / Sachsen465194
Datum21.02.2008 14:1714222 x gelesen
Geschrieben von ---Kai Probst---
Ist ja auch sinnvoll...nicht jeder muss immer sofort wissen, was los ist. Oft reicht auch Alarm TH, Alarm Feuer etc...oder eben Einsatz Feuer, Einsatz TH...

Hallo,

halte ich persönlich nicht für sinnvoll.
Meiner Meinung nach sollten diese "Einsatzaussucher" überlegen, ob Sie richtig in der Fw. sind.

Peter


Wer wenig denkt, der irrt viel. (da Vinci)

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP (KLF-Land)465198
Datum21.02.2008 14:3714377 x gelesen
Man sollte diese "Einsatzaussucher" in "vorgegeben", "situationsbedingt" und "generell" unterscheiden. Es gibt nunmal
- Arbeitgeber, die ihre Leute nicht für jeden Einsatz freistellen, und
- Situationen, wo ich als FM auch anhand der Durchsage/Textmeldung überlege, was mir dieser Einsatz momentan "wert" ist.

Das sind andere Geschichten, als das Kameradenschwein, das sich generell nur Rosinen herauspickt.


Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, man kann sie kostenlos nutzen. Sie ist nicht OpenSource, man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Meine Wehr (für die ich hier nicht schreibe!): http://www.ffw-grafschaft.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorStef8an 8G., Wuppertal / NRW465204
Datum21.02.2008 14:5714170 x gelesen
Geschrieben von Sebastian KruppDas sind andere Geschichten, als das Kameradenschwein, das sich generell nur Rosinen herauspickt.

Meiner Meinung nach, sollte man zu diesen KameradenInnen Kontakt suchen und mit Ihnen ein Gespräch über ihr Handeln führen, wenn das "Rousinenpicken" offensichtlich ist.
Den Dienstplan auf dieser Grundlage "geheim" zu halten, hat was von Kindergarten, aber nichts von erwachsenen Menschen.


Mit kameradschaftlichem Gruß

Stefan Ganzke

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMich8ael8 M.8, Saal a.d. Donau / Bayern - logisch oder?465205
Datum21.02.2008 15:0714075 x gelesen
Wir haben das so gelöst:
http://feuerwehrsaal.de/Joomla/index.php?option=com_eventcal&Itemid=33


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPete8r L8., Flöha / Sachsen465208
Datum21.02.2008 16:0314143 x gelesen
Geschrieben von ---Sebastian Krupp---
Man sollte diese "Einsatzaussucher" in "vorgegeben", "situationsbedingt" und "generell" unterscheiden. Es gibt nunmal
- Arbeitgeber, die ihre Leute nicht für jeden Einsatz freistellen, und
- Situationen, wo ich als FM auch anhand der Durchsage/Textmeldung überlege, was mir dieser Einsatz momentan "wert" ist.

Das sind andere Geschichten, als das Kameradenschwein, das sich generell nur Rosinen herauspickt.


Vollste Zustimmung. So wars eigentlich von mir gemeint.

Peter


Wer wenig denkt, der irrt viel. (da Vinci)

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJörg8 A.8, Stuttgart / Baden-Württemberg465213
Datum21.02.2008 16:3614177 x gelesen
Geschrieben von Sebastian Krupp

Werden die Übungsinhalte bei euch im Voraus bekannt gegeben, oder erfahren die Leute erst bei der jeweiligen Übung, was gemacht wird?
Nein.
Wir haben das Jahr in verschiedene Schulungsschwerpunkte unterteilt.
D.h. im 1. Quartal z.B. FwDV 3. Da wird in aller Regel zunächst an mehreren Übungsabend in Gruppenstärke geübt und zum Abschluß erfolgt eine Zugübung.
Also wissen die FA was im Großen das nächste Vierteljahr dran kommt.

Was spricht für eine frühzeitige Bekanntgabe, was dagegen?
Dagegen spricht:
- kurzfristige Planänderung
- "plötzliche Unlust"
...

Gruß
Jörg


Alle Form- und Rechtschreibfehler sind auf Sattelitenübertragungsfehler zurück zu führen, stammen von außerirdischen Lebensformen und dienen ausschließlich der Belustigung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMarc8 E.8, Fürth / Bayern465219
Datum21.02.2008 17:0414372 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Sebastian Krupp
Werden die Übungsinhalte bei euch im Voraus bekannt gegeben, oder erfahren die Leute erst bei der jeweiligen Übung, was gemacht wird?

In den letzten Jahren stand nur "Übung" auf dem Dienstplan, seit diesem Jahr wieder das Thema, z. B. Brandbekämpfung.

Geschrieben von Sebastian Krupp
Wenn vorher bekannt: Wie lange? Wie ausführlich?

Jährlich, s. o.

Geschrieben von Sebastian Krupp
Was spricht für eine frühzeitige Bekanntgabe, was dagegen?
Pro:
- Ausbildungsinhalte werden eingehalten
- langfristige Planung möglich
- FA können sich vorbereiten

Contra:
- Bezugnahme auf aktuelle Geschehnisse und Wetter schlecht möglich
Beispiele: FwDV 3 geplant und Dauerregen, Schwachstellen beim letzten Einsatz festgestellt oder es ergibt sich kurzfristig die Möglichkeit in einem Abrissgebäude zu üben
- Rosinenpickerei
- FA können sich vorbereiten: Dann sitzt die Vorbereitung im Kurzzeitgedächtnis, beim Einsatz kann ich mir aber auch nichts vorher durchlesen...

MkG
Marc

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorEric8 T.8, Wuppertal / NRW465225
Datum21.02.2008 17:1314224 x gelesen
Hi,

Geschrieben von Sebastian KruppWenn vorher bekannt: Wie lange? Wie ausführlich?
Was spricht für eine frühzeitige Bekanntgabe, was dagegen?


Die Themen werden in den Dienstplan geschrieben. Probleme gibt es damit nicht. Da wir versuchen jedes Thema in jedem Jahr auf eine andere Art und Weise zu behandeln, kommt nur wenig langeweile auf und es bleibt interessant.

Grüße, Eric


- - -
www.ff-vohwinkel.de

- - -

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJens8 R.8, Bremervörde / Niedersachsen465230
Datum21.02.2008 17:5514180 x gelesen
Geschrieben von Marc EcksteinContra:
- FA können sich vorbereiten: Dann sitzt die Vorbereitung im Kurzzeitgedächtnis, beim Einsatz kann ich mir aber auch nichts vorher durchlesen...


Das sehe ich absolut anders, wenn man sich vorbereitet ist der Lerneffekt der "Lehrveranstaltung" wesentlich größer.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8R., Kressberg / BW465231
Datum21.02.2008 18:0514099 x gelesen
Bei uns in der Abteilung werden bei der ersten Übung im neueun Jahr gemeinsam die Übungsthemen besprochen. Danach werden die einezelnen Übungen auf alle Mitglieder verteilt, d.H. dass immer 2 bis 3 Kammeraden für einen Übungsabend zuständig sind. Was letztendlich an den einzelnen Abenden gemacht wird, wissen dann nur die zuständigen Kammeraden. Die anderen kennen nur das grobe Übungsthema. z.B.: Brand Landwirtschaftliches Anwesen


Meine ganz Persönliche Meinung

MKG

Christian

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTorb8en 8B., Kastorf / Schleswig Holstein465243
Datum21.02.2008 19:1414242 x gelesen
Moin,

Geschrieben von Jens RugenDas sehe ich absolut anders, wenn man sich vorbereitet ist der Lerneffekt der "Lehrveranstaltung" wesentlich größer.


Ich kann aber nicht überprüfen was meine Leute wirklich können und was sie sich vorher nochmal schnell angelesen haben. Stelle ich dann im schlimmsten Fall erst fest, wenn es im Einsatz schief läuft.
Dann ist es aber zum Nachsteuern erstmal zu spät.

MkG Torben


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8S., Helmstadt-Bargen / Baden-Württemberg465305
Datum22.02.2008 00:1014138 x gelesen
zum Thema Übungsplan:
Bei uns steht auch nur der Übungsleiter auf dem Plan, der Inhalt bzw. das Thema nicht.

zum Thema "Einsatzaussucher":
Auf unseren DME steht lediglich "Hilfeleistung/Brandalarm/Atemschutz Abt. Helmstadt / FF Helmstadt-Bargen".
Nur die Führungsebene (ab GF) erhält die komplette Meldung mit Stichwort, Einsatzadresse etc. auf den DME.


Grüße aus dem Kraichgau
-----------------------------
Dieser Betrag ist meine eigene persönliche Meinung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorFlor8ian8 B.8, Völklingen / Departement Saare 465309
Datum22.02.2008 05:3614116 x gelesen
Mahlzeit

Geschrieben von Johannes KrauseDeswegen werden die neu bei uns ausgegebenen Textmelder zensiert

Davon halte ich weniger als nichts weil ich mich in meinen taktischen Möglichkeiten die Ich habe beschneide..

Geschrieben von Johannes KrauseNur die Führungsetage sieht, was Sache ist.

Je nach dem wo "Führungsetage" anfängt können dann die sich die Rosinen rauspicken :-)


Mit kameradschaftlichem Gruß

Florian

****
"Prüft sorgfältig bevor ihr Bewährtes ändert, aber haltet nicht an Bewährtem fest, wenn die Lage dies nicht länger rechtfertigt und die bewährte Lösung nicht den Erfordernissen der Zukunft entspricht"

Scharnhorst
***

Aus gegebenem Anlass:
Liebe Mitleser, dieses ist einzig und alleine meine Meinung, über die man gerne mit mir reden kann. Disskusionen hinter meinem Rücken messe ich keinerlei Wert zu.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorFlor8ian8 B.8, Völklingen / Departement Saare 465310
Datum22.02.2008 05:4714218 x gelesen
Geschrieben von Sebastian KruppWenn vorher bekannt: Wie lange? Wie ausführlich?

In der Regel kommt der Plan Mitte November raus. Dabei kann aber immer mal passieren das was geändert wird (Ausbilder krank, keine Zeit, Ausbildungspartner keine Zeit)

sieht dann so

Vorteil daran ist das man "Rosinenpicken" light veranstalten kann

Beispiele

-Muss ich mir was warmes anziehen?
-Ist es ein Theorie Thema und ich kann schon was früher zur Nachtschicht abhauen?

etc, etc

und auch die UVV Übungen sind reichlich besetzt....


Mit kameradschaftlichem Gruß

Florian

****
"Prüft sorgfältig bevor ihr Bewährtes ändert, aber haltet nicht an Bewährtem fest, wenn die Lage dies nicht länger rechtfertigt und die bewährte Lösung nicht den Erfordernissen der Zukunft entspricht"

Scharnhorst
***

Aus gegebenem Anlass:
Liebe Mitleser, dieses ist einzig und alleine meine Meinung, über die man gerne mit mir reden kann. Disskusionen hinter meinem Rücken messe ich keinerlei Wert zu.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP (KLF-Land)465315
Datum22.02.2008 08:3014239 x gelesen
Du hast jetzt den Punkt "FA können sich vorbereiten" sowohl als Pro als auch als Contra gebracht, auch andere hier haben diesen Aspekt genannt.

Wie hoch schätzt ihr den Anteil derer, die sich wirklich selbsttätig vorbereiten?


Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, man kann sie kostenlos nutzen. Sie ist nicht OpenSource, man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Meine Wehr (für die ich hier nicht schreibe!): http://www.ffw-grafschaft.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMarc8 E.8, Fürth / Bayern465335
Datum22.02.2008 09:3714249 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Sebastian Krupp
Wie hoch schätzt ihr den Anteil derer, die sich wirklich selbsttätig vorbereiten?

Grobe Schätzung:
- 33% bis 50% der Führungskräfte, der Rest lässts auf sich zukommen

- ca. 100% der Heißdüsen (besonders spannend ist hier der Klugsch***modus, vor allem wenn man bei Berechnungen von Schaummittelverbrauch oder verwendbarer Löschmittelmenge Vereinfachungen annehmen möchte...)

- Einige wenige FA in Einzelfällen


Interessanter wäre die Frage wer für sich selbst eine effektive Nachbearbeitung betreibt ;-)

MkG
Marc

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 21.02.2008 10:04 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 21.02.2008 10:11 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 21.02.2008 10:13 Alex7and7er 7B., Wiesbaden
 21.02.2008 10:16 Klau7s H7., Hirzenhain
 21.02.2008 10:16 Jens7 R.7, Bremervörde
 21.02.2008 10:50 Alex7and7er 7M., Kelkheim
 21.02.2008 10:55 Jens7 R.7, Bremervörde
 21.02.2008 11:26 Kai 7P., Braunschweig
 21.02.2008 12:04 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 21.02.2008 13:07 Stef7an 7G., Wuppertal
 21.02.2008 14:01 Cars7ten7 D.7, Waldkappel
 21.02.2008 13:59 Kai 7P., Braunschweig
 21.02.2008 14:17 Pete7r L7., Flöha
 21.02.2008 14:37 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 21.02.2008 14:57 Stef7an 7G., Wuppertal
 21.02.2008 16:03 Pete7r L7., Flöha
 22.02.2008 00:10 Seba7sti7an 7S., Helmstadt-Bargen
 22.02.2008 05:36 Flor7ian7 B.7, Völklingen
 21.02.2008 10:17 Kai 7P., Braunschweig
 21.02.2008 10:37 Tors7ten7 M.7, Obertshausen
 21.02.2008 10:43 Jens7 R.7, Bremervörde
 21.02.2008 10:46 Tors7ten7 M.7, Obertshausen
 21.02.2008 11:31 Chri7sti7an 7S., Garching
 21.02.2008 11:37 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
 21.02.2008 11:41 Stef7an 7G., Wuppertal
 21.02.2008 15:07 Mich7ael7 M.7, Saal a.d. Donau
 21.02.2008 16:36 Jörg7 A.7, Stuttgart
 21.02.2008 17:04 Marc7 E.7, Fürth
 21.02.2008 17:55 Jens7 R.7, Bremervörde
 21.02.2008 19:14 Torb7en 7B., Kastorf
 22.02.2008 08:30 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 22.02.2008 09:37 Marc7 E.7, Fürth
 21.02.2008 17:13 Eric7 T.7, Wuppertal
 21.02.2008 18:05 Chri7sti7an 7R., Kressberg
 22.02.2008 05:47 Flor7ian7 B.7, Völklingen
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt