News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaSynthesearbeit PSA12 Beträge
RubrikFeuerwehr-Historik
 
AutorAli 8Ö., Walhorn / Belgien584594
Datum28.09.2009 22:258886 x gelesen
Hallo,

für meinen Ausbildung zum Adjudanten muss ich eine Synthesearbeit schreiben.

Deshalb suche ich informations Material zur Geschichte, Entwicklung, Prüfverfahren, Kriterien, Bestandteile, Unterhalt, Kleidungswahl... der PSA von gestern und heute.

Im voraus vielen dank.



Önal Ali

Feuerwehr Eupen Belgien


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorEric8 M.8, Reinheim / Hessen584597
Datum28.09.2009 22:376846 x gelesen
Ohje...hartes Thema und sehr umfangreich.
Um was genau geht es dir bei dieser Arbeit?

(Und was heisst Ausbildung zum Adjudant? Bin Neugierig)


Bin ich ein "Regular"?

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAli 8Ö., Walhorn / Belgien584602
Datum28.09.2009 22:546711 x gelesen
Mit dieser Arbeit soll zum einen, eine kurze Beschreibung der Bestanteile einer PSA und zum anderen um den Rahmen der Synthesearbeit nicht zu sprengen die Geschichte, Entwicklung, Kriterien, Bestandteile, Unterhalt und Kleidungswahl der Brandjacke und Brandhose erläutert werden.
Die Adjudanten Ausbildung ist die letzte Sprosse der Karriereleiter vor einer Offiziers Ausbildung.
Also die letzte Stufe eines Unteroffierziers.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMarc8el 8L., Burgdorf/ Han / Niedersachsen584603
Datum28.09.2009 23:006786 x gelesen
Geschrieben von Ali ÖnalDeshalb suche ich informations Material zur Geschichte, Entwicklung, Prüfverfahren, Kriterien, Bestandteile, Unterhalt, Kleidungswahl... der PSA von gestern und heute.

Öööööhhh... Das ist ja mal gar nicht wenig :-D

Insbesondere zur Geschichte solltest du ein paar Sachen unter http://atemschutzunfaelle.de/schutzkleidung.htm finden.

Ansonsten lief das in Deutschland so, wenn ich mich nicht irre. Man korrigiere mich ggf.:

- In den 1970ern: Die deutsche Grubenwehr beschafft Bekleidung aus Nomex Gewebe (siehe Atemschutzunfaelle.de)
- Ca. 1980: In Deutschland werden die orange Baumwolljacke und marineblaue Baumwollhose eingeführt, während die Berufsfeuerwehr noch mit Schlipps und Kragen Einsätze fährt
- Ca. Anfang der 1990er: Die ersten Berufs- und Werkfeuerwehren beschaffen Überbekleidung nach EN 469 (bzw. aus Aramid-Geweben, ich weiß nicht ob die 469 erst ab 1996 galt)
- 1990er Jacke: Baden-Württemberg beschafft die "Jäger 90" Jacke
- 1994: Die Berufsfeuerwehr Hannover stattet ihre Einsatzkräfte mit Haube, entspr. Handschuhen, Überhosen und Überjacken aus
- 1996(?): Der Anzug Modell Hessen wird im gleichnamigen Bundesland flächendeckend eingeführt
- 1998: Die HuPF (Herstellungs- und Prüfbeschreibung für universelle Feuerwehrschutzkleidung) tritt in Kraft
- 1999: Das Land Niedersachsen entwickelt eine eigene Einsatzüberjacke auf Basis des Jäger 90
- 1999: Bayern auch?

Wenn ich jetzt komplett daneben liege: Achtung Achtung, Einsatz für Christian P@nnier.


47% aller deutschen Frauen würden gern mit einem Feuerwehrmann schlafen. (Quelle: Stern NEON Ausgabe April/07)

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW584636
Datum29.09.2009 08:386818 x gelesen
Geschrieben von Marcel Lüdtke- In den 1970ern: Die deutsche Grubenwehr beschafft Bekleidung aus Nomex Gewebe (siehe Atemschutzunfaelle.de)
- Ca. 1980: In Deutschland werden die orange Baumwolljacke und marineblaue Baumwollhose eingeführt, während die Berufsfeuerwehr noch mit Schlipps und Kragen Einsätze fährt
- Ca. Anfang der 1990er: Die ersten Berufs- und Werkfeuerwehren beschaffen Überbekleidung nach EN 469 (bzw. aus Aramid-Geweben, ich weiß nicht ob die 469 erst ab 1996 galt)
- 1990er Jacke: Baden-Württemberg beschafft die "Jäger 90" Jacke
- 1994: Die Berufsfeuerwehr Hannover stattet ihre Einsatzkräfte mit Haube, entspr. Handschuhen, Überhosen und Überjacken aus
- 1996(?): Der Anzug Modell Hessen wird im gleichnamigen Bundesland flächendeckend eingeführt
- 1998: Die HuPF (Herstellungs- und Prüfbeschreibung für universelle Feuerwehrschutzkleidung) tritt in Kraft
- 1999: Das Land Niedersachsen entwickelt eine eigene Einsatzüberjacke auf Basis des Jäger 90
- 1999: Bayern auch?


Ergänzend zum Einordnen:
In den 1980ern kommt nach vorheriger Kombination aus zunächst Uniform ("Duisburger Modell") mit Krawatte (häufig aus Kunstfasern! - dies führte in den 1980ern bei einem Unfall zu schweren Verletzungen bei einem FA in Düsseldorf!) mit Lederjacken (später Nomex-Überjacken) eine Kleidung auf, die in NRW als "Aachener Modell" bekannt wird. Sie ist dicker, aus Wolle und schließt erstmals bis zum Hals. Ähnliche Entwicklungen gibts auch in anderen Ländern/Feuerwehren, m.W. z.B. in FFM.

1995 kommt es in Marburg zu einem schweren Unfall, in dessen Folge Hessen umstellt.
Parallel dazu wird vermehrt in reale Ausbildung investiert und es liegen damit erstmals bei immer wieder gleichen Übungen vergleichbare Lagen vor, die mit der Unfalldiskussion (v.a. nach Marburg) in kürzester Zeit dazu führen, dass sich die PSA weg von der Diskussion hin zu echten Änderungen bewegt (EN 469, HuPF).

Ungefähr 10 Jahre lang führen aber etliche Verbände einen regelrechten Kampf gegen vernünftige PSA, weil man die Kosten und u.a. eine "Zwei-Klassen-Feuerwehr" fürchtet. Erst mehrere Folgeunfälle, die klar zeigen, dass eine Temperaturwarnung durch ein "Wärmefenster" sinnlos ist, wenn das Ereignis plötzlich kommt (z.B. Untergrombach) führen hier langsam zum Umdenken, nachdem v.a. aufgrund öffentlicher Diskussion (www.atemschutzunfaelle.eu, Foren)
und entsprechender Beschreibung in den Fachmedien (z.B. Atemschutz, ecomed seit 1999) der Druck der Basis immer weiter zu genommen hatte.

Nachdem in den letzten 10 Jahren also die Erstausrüstung für viele das Hauptthema war, zeichnet sich jetzt ab, dass sich der Trend ändert. Es geht jetzt z.B. darum, "besser" zu sein, "anders" auszusehen usw. Die richtige PSA ist damit in der Normalität der Feuerwehr angekommen...


-----

mit privaten und kommunikativen Grüßen


Cimolino

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorFlor8ian8 B.8, Völklingen / Departement Saare 584640
Datum29.09.2009 08:436685 x gelesen
Nachtrag:

Oftmals wurde sich mit Berufsbekleidung ähnlich hitzeexponierter Berufsgruppen beholfen. Ich kenne Feuerwehren früher Schweißeranzüge trugen!


Grüße, BeschFl

für die stillen Mitleser aus gegebenen Anlass: Die Gedanken sind frei..

"Eine kleine Revolution ab und zu ist eine gute Sache." (Marko Ramius)

"Die Talente machen die Arbeit, und die Marktschreier bestimmen wo's lang geht." (Tom Clancy)

Ich bin ein Freund der klaren Worte

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW584641
Datum29.09.2009 08:486652 x gelesen
Geschrieben von Florian BeschOftmals wurde sich mit Berufsbekleidung ähnlich hitzeexponierter Berufsgruppen beholfen. I

oder mit Dingen, die man für toll fand...

Ich kenn Feuerwehren, die haben sich im Baumarkt einfache, aber rote Overalls gekauft, diese mit Namensstreifen und Wappen versehen, dick mit "Feuerwehr"-Klettschildern versehen und fanden das "innovativ", im Innenangriff unter PA...


-----

mit privaten und kommunikativen Grüßen


Cimolino

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorStep8han8 E.8, Metzingen / BW584649
Datum29.09.2009 09:276506 x gelesen
Hallo,
maßgeblich für die Entwicklung von Feuerwehrhandschuhen aus Nomex war die Feuerwehr Reutlingen. Diese hat zusammen mit der Fa. Seiz die ersten Modelle erstellt. Du Kannst dich auch mal an einen Feuerwehrhistoriker wenden, die haben das Thema PSA auch behandelt.

Grüßle Stephan


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorVolk8er 8L., Erlangen / Bayern585418
Datum04.10.2009 22:226530 x gelesen
...in den 1950er Jahren kamen bei Feuerwehren auch vereinzelt lange Ledermäntel als Überbekleidung vor - so zu sehen auf 1950er Magirus-Deutz Industriefilmen mit Einsatzbeispielen.

Aus den Anfangszeit der speifischen Feuerwehrschutzkleidung empfehle ich die Homepage der Firma Isotemp /Vondamme und dort die firmenhistorischen Seiten.

Zum Thema früher Atemschutz das Stichwort König'scher Rauchhelm...


..natürlich gebe ich hier nur meine ganz persönliche Meinung kund...

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW585448
Datum05.10.2009 09:126509 x gelesen
Geschrieben von Volker Leiste...in den 1950er Jahren kamen bei Feuerwehren auch vereinzelt lange Ledermäntel als Überbekleidung vor - so zu sehen auf 1950er Magirus-Deutz Industriefilmen mit Einsatzbeispielen.

die müsste es auch schon früher gegeben haben. Z.B. bei den Feuerschutzpolizeiregimentern...


-----

mit privaten und kommunikativen Grüßen


Cimolino

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorVolk8er 8L., Erlangen / Bayern585463
Datum05.10.2009 11:566379 x gelesen
..leider habe ich keine Belegstelle wann und wo....


..natürlich gebe ich hier nur meine ganz persönliche Meinung kund...

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW585470
Datum05.10.2009 12:356389 x gelesen
Geschrieben von Volker Leiste..leider habe ich keine Belegstelle wann und wo....

meine mich in den Arbeiten von Jarausch/Haase an Bilder erinnern zu können... (hab die Bücher aber grad verliehen)


-----

mit privaten und kommunikativen Grüßen


Cimolino

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 

 28.09.2009 22:25 Ali 7Ö., Walhorn
 28.09.2009 22:37 Eric7 M.7, Reinheim
 28.09.2009 22:54 Ali 7Ö., Walhorn
 28.09.2009 23:00 Marc7el 7L., Burgdorf/ Han
 29.09.2009 08:38 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 29.09.2009 08:43 Flor7ian7 B.7, Völklingen
 29.09.2009 08:48 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 04.10.2009 22:22 Volk7er 7L., Erlangen
 05.10.2009 09:12 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 05.10.2009 11:56 Volk7er 7L., Erlangen
 05.10.2009 12:35 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 29.09.2009 09:27 Step7han7 E.7, Metzingen
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt