News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaDLK aus Faltbehälter mit TS 8/8 speisen6 Beträge
RubrikÜbung
 
AutorMart8in 8P., Passau / 842454
Datum30.08.2018 10:333996 x gelesen
Guten Morgen zusammen,
wir planen aktuell eine Übung in der eine DLK aus einem Faltbehälter mit einer TS8/8 gespeist werden soll (ca 3 B- Längen zwischen TS und DLK ohne Steigung).
Wenderohre haben meines Wissen einen Durchfluss von bis zu 2000 l/min was die TS wohl nicht leisten kann oder irre ich mich?

Danke für eure Hilfe

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP842456
Datum30.08.2018 10:472649 x gelesen
Geschrieben von Martin P.Wenderohre haben meines Wissen einen Durchfluss von bis zu 2000 l/min was die TS wohl nicht leisten kann oder irre ich mich?Ja, denn das Wenderohr mit dem Durchfluss gibt es nicht. Da muss man wissen, welche DLK da kommt, und was für ein Rohr da verbaut ist. Denkbar ist z.B. eine Hohlstrahldüse, diese kenne ich von DLK mit regelbaren Durchfluss von 100 bis 2000l. Andere haben die Möglichkeit, auf das eigentliche Wenderohr noch ein normales Strahlrohr aufzusetzen, mit den entsprechenden Durchflussmengen.
Da musst du also wissen, was die DLK tatsächlich abgeben kann/will, um einzuschätzen ob die vorgesehene Pumpe (und Wasserversorgung) auch dazu passt.

"In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg842457
Datum30.08.2018 11:522475 x gelesen
hallo,

Geschrieben von Martin P.wir planen aktuell eine Übung in der eine DLK aus einem Faltbehälter mit einer TS8/8 gespeist werden soll
das kommt auch auf die Pumpe drauf an.

TS 8/8 gibt eigentlich nur die Mindestleistung an. Da kommt es dann u.A. auf die Motorleistung mit drauf an.

Eine TS 8/8 mit 28PS-Käfermotor bringt weniger als eine mit einem 34PS-Motor.

Die neueren TS 8/8-Pumpen liefern tendenziell auch mehr Wasser als ältere Pumpen.

Die 800l bei 8bar werden ja bei 3m Saughöhe gemessen. Wenn man jetzt einen Faltbehälter nimmt und die TS daneben stellt dann ist die Saughöhe deutlich niedriger. Damit ist die Leistung der Pumpe höher.

Saughöhe wirkt sich schon stark auf die Pumpenleistung mit ein.

Ich tippe mal das man hier auch mit eine älteren TS 8/8 schon 1600 l/min an das Wenderohr auf der DL bringen könnte.

Ok - dann halt mit nur 5 bar Strahlrohrdruck wenn die DL voll ausgefahren ist.


Einfach ma ausprobieren.

MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHein8ric8h B8., Osnabrück / Niedersachsen842528
Datum02.09.2018 22:301313 x gelesen
Geschrieben von Jürgen M.Ich tippe mal das man hier auch mit eine älteren TS 8/8 schon 1600 l/min an das Wenderohr auf der DL bringen könnte.

Ok - dann halt mit nur 5 bar Strahlrohrdruck wenn die DL voll ausgefahren ist.


Das wird aber sportlich. Die TS wird keine 1600 l schaffen, vielleicht 1200 l mit Mühe. Du gehst von drei bar Druckverlust durch die Höhe aus, dazu kommen aber noch mal 2,5 bar Druckverlust hinzu, weil du 1600 l durch einen B-Schlauch zwängen willst. Da sind es schon fast 6 bar Druckverlust, bleiben also noch 2 -3 bar am Werfer übrig. Da kommt man nicht weit mit.

Gruß
Heinrich

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHans8-Jo8ach8im 8Z., Berlin / Berlin842532
Datum02.09.2018 23:371355 x gelesen
Geschrieben von Martin P.Wenderohre haben meines Wissen einen Durchfluss von bis zu 2000 l/min was die TS wohl nicht leisten kann oder irre ich mich?

TS 8/8 gab es mit 28 bis 75 PS. 28 PS reichten für die Normvorgabe.



Hans-Joachim

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMath8ias8 Z.8, Offenbach / Hessen842544
Datum03.09.2018 19:05697 x gelesen
Hello,

wie schon geschrieben, kommt es wirklich auf den Einzelfall an.

Ergänzend dazu fällt mir noch ein, dass sicher auch noch viele "8/8 ZS" im Umlauf sein dürften, die ohne Probleme 1600l/min schaffen sollten. Wichtig dürfte aber auf jeden Fall die Saughöhe sein, aber das ist bei einem mobilen Behälter ja nicht das Problem.

Und am Ende ist es ja auch eine Übung, kein Theaterstück - Fehlschläge richten also keine Schäden an, sondern bringen Lerneffekt. ;-)

mfG

Mathias Zimmer


#Wie üblich meine persönliche Meinung.#

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 30.08.2018 10:33 Mart7in 7P., Passau
 30.08.2018 10:47 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 30.08.2018 11:52 Jürg7en 7M., Weinstadt
 02.09.2018 22:30 Hein7ric7h B7., Osnabrück
 02.09.2018 23:37 Hans7-Jo7ach7im 7Z., Berlin
 03.09.2018 19:05 Math7ias7 Z.7, Offenbach
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt