News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaHohlstrahlrohre Typ 58 Beträge
RubrikFeuerwehrtechnik
Infos:
  • Buchtipp: Einsatz von Hohlstrahlrohren
  •  
    AutorChri8sto8ph 8V., Mainz / 852927
    Datum06.11.2019 10:273749 x gelesen
    Hallo,
    Hat jemand von euch schon Erfahrung mit Hohlstrahlrohren der Kategorie 5 (automatische Durchflussregelung)?
    Gibt es überhaupt schon Hersteller die diese HSR anbieten?
    Welche Vorteile bringt mir dieser Typ HSR im Einsatz im Gegensatz zu den anderen Kategorien?

    Danke für eure Antworten

    Gruß
    Christoph

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW852930
    Datum06.11.2019 12:042596 x gelesen
    Geschrieben von Christoph V.Welche Vorteile bringt mir dieser Typ HSR im Einsatz im Gegensatz zu den anderen Kategorien?


    oder welche Nachteile....

    Hier schon mal dazu nachgelesen?
    http://einsatzpraxis.org/buecher/brandbekaempfung-mit-wasser-und-schaum/

    -----

    mit privaten und kommunikativen Grüßen


    Cimolino

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8sto8ph 8V., Mainz / 852931
    Datum06.11.2019 12:572378 x gelesen
    Danke für den Hinweis.

    Diese Lektüre steht bei mir im Schrank. Die HSR Katerogien sind mir bekannt (1 - 4.2).

    Interssant ist mit welchem Hintergrund eine Weitere HSR Kategorie in der neusten Norm aufgenommen wurde?

    Außer in der Norm habe ich diesen Typ im WWW noch nicht finden können.

    Gruß
    Christoph

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    Autorde V8rie8s H8., HH / HH852935
    Datum06.11.2019 16:51   2250 x gelesen
    Einsatz von Hohlstrahlrohren | Softcover | Feuerwehr | Feuerwehr - Brandschutz | ecomed-Storck Shop

    Ohne sie läuft gar nichts in der Brandbekämpfung: die Hohlstrahlrohre. Alles Wissenswerte dazu in einem Band!

    //www.ecomed-storck.de/

    Auszug aus dem gelinkten FWFW HSR:

    2.5.5 Funktionskategorie 5: Hohlstrahlrohre mit variablem Druck bei konstantem Volumenstrom
    Hohlstrahlrohre dieses Typs sind bisher noch nicht nach DIN EN kategorisiert worden, daher vergibt der Verfasser die Funktionskategorie 5. Ähnlich wie die Strahlrohre der Kategorie 4 eine Druckhalteautomatik haben, verfügen diese Strahlrohre über eine Volumenstromautomatik, d. h. der Volumenstrom durch das Strahlrohr wird über einen weiten Bereich unterschiedlichen Eingangsdrucks (weitgehend) konstant gehalten. Ein Ausführungsbeispiel ist das Strahlrohr OPTRAFLUX RM 500 des französischen Herstellers Pons. Der Volumenstrom beträgt 500 L/min über einen Eingangsdruckbereich von 3,5 bis 12 bar.

    Abbildung 2 42: Betriebsverhalten von Hohlstrahlrohren Hohlstrahlrohre mit variablem Druck bei konstantem Volumenstrom


    Abbildung 2 43: Typische Kennlinien von Hohlstrahlrohren mit variablem Druck bei konstantem Volumenstrom


    Abbildung 2 44: : Strahlrohr Pons OPTRAFLUX RM 500

    __________________________

    Warum es sowas gibt? Weil irgendein Schlaumi irgendeiner Feuerwehr meint, sowas unbedingt haben zu müssen und wie wir ja alle wissen, sich irgendwann ein Hersteller dazu hergibt, sowas zu entwickeln. Genauso wie bei anderen Hohlstrahlrohren *Modelll NNN*, Flammschutzhauben *Modelll NNN*, Atemschutzholstern *Modelll NNN*, Fangleinenbeuteln *Modelll NNN*, Gartenscheren - ooops: Atemschutznotfallscheren *Modelll NNN*, usw. usw., wobei NNN für einen beliebigen Gemeinde-/Stadtnamen steht.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWilf8rie8d U8., Ballendorf / Baden-Württemberg852943
    Datum07.11.2019 09:241465 x gelesen
    Nach meinem Kenntnisstand war die Ursache dieses Strahlrohrtyps die Forderung ganz speziell der FW Paris, die einmal vor vielen Jahren einen tragischen Unfall gehabt hatte, weil zu wenig Wasser am Rohr kam.
    Im Umkehrschluss kann man damit natürlich vorzüglich Wasserschäden anrichten.
    PONS sitzt mit im EN - Armaturen - Ausschuß WG8. Von den Franzosen wurde da die Aufnahme dieses absoluten Exotentyps beantragt und so kam das Ding in die EN 15182 rein.
    ......Eine Norm soll ja möglichst den "Markt" abbilden......

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg852944
    Datum07.11.2019 10:121360 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Wilfried U.

    Von den Franzosen wurde da die Aufnahme dieses absoluten Exotentyps beantragt und so kam das Ding in die EN 15182 rein.
    ......Eine Norm soll ja möglichst den "Markt" abbilden......


    Wenn dies das gesuchte HSR ist:

    OPTRAFLUX 500

    Stolzer Preis mit rd. 1700 EUR, wird den Absatz/Einsatz hierzulande überschaubar machen ?!


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWilf8rie8d U8., Ballendorf / Baden-Württemberg852946
    Datum07.11.2019 10:421371 x gelesen
    Ja, genau, das ist das Rohr.
    Kleinste Produktionsmengen fordern natürlich stolze Preise.
    Wenn dann auch die Sinnhaftigkeit fehlt, wird die Stückzahl nie ansteigen können, und demzufolge der Preis wiederum nicht sinken. Also alles ganz "normal".

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg852952
    Datum07.11.2019 16:551078 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Wilfried U.

    Wenn dann auch die Sinnhaftigkeit fehlt,

    Wie weit man im Feuerwehreinsatzdienst solches ein spezielles HSR braucht ? Hat man da beim BSPP besondere Erfahrungswerte ? Da bin ich bez. HSRe kein Experte.


    Ansonsten schrieb Hans Rumpf schon vor Jahrzehnten in einer Rückschau über die FW-Technik der deutschen Feuerwehren in den "goldenen Zwanziger Jahren" des letzten Jahrhundert diesen Satz:

    Was den eigentlichen feuerwehrtechnischen Apparat betraf, so konnte jeder Feuerwehrführer praktisch sich jedes, auch das ausgefallenste Gerät bauen lassen, jede Gerätefirma jede von ihr entwickelte Konstruktion auf den Markt bringen, jeder Erfinder für seine absonderlichen Ideen so viel Dumme suchen, wie er fand."!


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    banner

     06.11.2019 10:27 Chri7sto7ph 7V., Mainz
     06.11.2019 12:04 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     06.11.2019 12:57 Chri7sto7ph 7V., Mainz
     06.11.2019 16:51 de V7rie7s H7., HH
     07.11.2019 09:24 Wilf7rie7d U7., Ballendorf
     07.11.2019 10:12 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     07.11.2019 10:42 Wilf7rie7d U7., Ballendorf
     07.11.2019 16:55 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
    zurück


    Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt