News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Sortierung umschalten zurück

ThemaGleichzeitig in zwei Wehren21 Beträge
RubrikFreiw. Feuerwehr
 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857511
Datum26.03.2020 07:193677 x gelesen
Hallo zusammen ich habe zu dem Thema gleichzeitig in zwei Wehren nichts gefunden.
Ist es möglich gleichzeitig in zwei Wehren freiwillig Aktiv zu sein?

Danke für die Infos

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMark8us 8G., Kochel am See / Bayern857512
Datum26.03.2020 07:472286 x gelesen
Hallo Sven,

in Bayern ja.

Gruß Markus

In Treue fest!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorVolk8er 8C., Garbsen / NDS857513
Datum26.03.2020 07:511968 x gelesen
Für RLP greift da §10 LBKG:
§ 10
Angehörige der Gemeindefeuerwehren
Die Feuerwehrangehörigen sind hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig. Sie können gleichzeitig aktives Mitglied anderer Feuerwehreinheiten sowie von Organisationen oder Einrichtungen sein, die neben der Feuerwehr eingesetzt werden, wenn zwischen den Aufgabenträgern und Hilfsorganisationen abgestimmt wird, welcher Dienst im Konfliktfall vorgeht.

Haben wir in Trier oft praktiziert: Beispiel Studenten: Der betreffende war Mitglied in seinem Heimatort (tlw. in anderen BL) und in Trier (Studienort)
In Niedersachsen nennt sich das Doppelmitgliedschaft: Mitglied in Wehr Heimatort und in Wehr Arbeitsort. Auch hier in Garbsen mehrfach so in der Anwendung.

Dies ist meine Meinung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg857514
Datum26.03.2020 07:531875 x gelesen
Guten Morgen

Müßte lt. " LBKG" in RLP möglich sein:


§ 10
Angehörige der Gemeindefeuerwehren


Die Feuerwehrangehörigen sind hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig. Sie können gleichzeitig aktives Mitglied anderer Feuerwehreinheiten sowie von Organisationen oder Einrichtungen sein, die neben der Feuerwehr eingesetzt werden, wenn zwischen den Aufgabenträgern und Hilfsorganisationen abgestimmt wird, welcher Dienst im Konfliktfall vorgeht.



Gruß aus der Kurpfalz

Bernhard

" Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

(Heinrich Heine)


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857515
Datum26.03.2020 08:012167 x gelesen
Ok und wie ist da die Vorgehensweise?

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857516
Datum26.03.2020 08:031773 x gelesen
Vielen Dank für die Info, Problem bei mir ist das ich in einer Wehr bin die kaum Einsätze bzw. Übungen machen und mir das als Neuling viel zu wenig ist um Erfahrungen zu sammeln!

Gruß

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857517
Datum26.03.2020 08:041732 x gelesen
Vielen Dank für die Info.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP857518
Datum26.03.2020 08:312086 x gelesen
Die übliche Form dürfte die Mitgliedschaft am Wohnort und eine "Zweitmitgliedschaft" am Arbeitsort sein, verbreitet findet man auch Leute die aus dem langjährigen Wohnort weggezogen sind, aber noch in Reichweite, und die deshalb die Verbindung zur langjährigen Wehr aufrechterhalten wollen. Und ganz oft findet man Einsatzkräfte, die meinen sie wären in zwei Feuerwehren, manche dieser Feuerwehren glauben das auch, dabei handelt es sich auch in Verbandsgemeinden zunächst mal nur um zwei Einheiten innerhalb einer Feuerwehr, da die Verbandsgemeinde der Aufgabenträger ist. In diesen Fällen ist das organisatorisch eigentlich am einfachsten möglich, an zwei Standorten mitzuspielen.
Eine Mitgliedschaft bei einem anderen Aufgabenträger, weil einem am Heimatstandort zu wenig geboten wird, ist rechtlich nicht generell ausgeschlossen, praktisch aber 1. sehr selten, und 2. sehr fragwürdig. Denn ohne Ärger geht das mit Sicherheit nicht über die Bühne. Auch Standorte mit wenigen Einsätzen haben eine Mindestfortbildung zu leisten, und können organisatorisch (Ausrückegemeinschaften etc.) zum einen einsatzmäßig aufgewertet werden, als auch ausbildungsmäßig. Gerade für Neueinsteiger auf der Suche nach Erfahrung bietet es sich an, die Truppmannausbildung Teil 2 weitestgehend mind. auf VG-Ebene zu machen. Wollen Neueinsteiger in eine zweite Wehr, liegt der Verdacht nahe, dass der erste Standort nicht gut eingebunden ist, die Ausbildung nicht zeitgemäß organisiert wird oder - was auch sein kann - der Neueinsteiger einfach etwas ruhiger werden müsste.
Die Einsatzzahlen der FW Scheibenhardt, auch wenn da nicht wöchentlich Wolkenkratzer abgelöscht werden, finde ich jetzt nicht so gering, die Ausstattung gefällt mir angesichts der Ortsgröße auch sehr gut, und die JF scheint auch schon VG-weit zusammen zu üben. Vielleicht da mit engagieren? Das Sammeln von Erfahrung scheint mir unter den Bedingungen auch möglich, ohne dauerhaft auf dem Gaspedal zu stehen. Wenn natürlich eine zweite Wehr am Arbeitsort ist (vorher Arbeitgeber mal anfragen!), oder man eh die halbe Zeit bei der Freundin in deren Wohnort verbringt (dann vorher Freundin fragen!), kann man mal deren Wehrführer ansprechen, ob man sich dort zusätzlich einbringen kann. Das weitere Prozedere wird eh von denen abhängen, denn was die einzelnen Aufgabenträger aus der LBKG-Regelung machen, geht ortsabhängig vom einfachen Kopfnicken bis zum Passierschein A38, da kann man keine generelle Vorgehensweise vorhersagen.

"In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857519
Datum26.03.2020 09:181615 x gelesen
Ok vielen Dank für die ausführliche Information.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorVolk8er 8C., Garbsen / NDS857521
Datum26.03.2020 09:381498 x gelesen
In A-Dorf wohnen und Wehrmann sein und in B-Stadt Mitglied in der Stützpunktwehr sein OHNE direkten Bezug zu B-Stadt sei es durch Arbeitsplatz oder Zweitwohnsitz in B-Stadt wird i.d.R. keiner mitmachen. Solche Anfragen hatten wir auch ("Bei Euch ist mehr los----") hatten wir auch immer wieder, diese wurden aber alle abgelehnt

Dies ist meine Meinung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857522
Datum26.03.2020 09:401444 x gelesen
Ok das wäre meine Idee gewesen das ich in eine größere Wehr eintrete bei diesen den Übungsdienst und Tageweise Dienst tätige, eine Verstärkung wäre es allemal für beide Seiten, fraglich ist nur ob da die Wehrleitung mitspielt!

Gruß

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMich8ael8 W.8, Herchweiler / Rheinland-Pfalz857523
Datum26.03.2020 09:471474 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Volker C.In A-Dorf wohnen und Wehrmann sein und in B-Stadt Mitglied in der Stützpunktwehr sein OHNE direkten Bezug zu B-Stadt sei es durch Arbeitsplatz oder Zweitwohnsitz in B-Stadt wird i.d.R. keiner mitmachen. Solche Anfragen hatten wir auch ("Bei Euch ist mehr los----") hatten wir auch immer wieder, diese wurden aber alle abgelehnt

Ist an anderen Orten durchaus üblich und seit Jahrzehnten erfolgreich so praktiziert (in dem Fall zwar rechtlich die gleiche FW, jedoch unterschiedliche Ortseinheiten). Bringt auch dem Personal deutlich mehr an Einsatzerfahrung, auch wenn manche aufgrund der Entfernung erst für den 2. Abmarsch zur Verfügung stehen.

Gruß,
Michael

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorFeli8x H8., Hannover / Niedersachsen857525
Datum26.03.2020 10:531303 x gelesen
Was heißt denn kaum Einsätze und wenig Übungen in Zahlen?
Reden wir von einem Übungsdienst im Monat? Einem im Quartal? Einem alle zwei Wochen?

Alle hier dargestellten Gedanken entsprechen ausschließlich meiner eigenen Fantasie und haben nichts mit offiziellen Ansichten meiner Wehr zu tun!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857526
Datum26.03.2020 10:551290 x gelesen
Das habe ich schon in Betracht gezogen, gerade auf Bezug der Übungen um mehr Erfahrungen zu sammeln dies möchte wieso auch immer der Hr. Wehrleiter nicht!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorOliv8er 8S., Neidenbach / Rheinland-Pfalz857527
Datum26.03.2020 10:581439 x gelesen
Geschrieben von Felix H.Was heißt denn kaum Einsätze und wenig Übungen in Zahlen?
Immerhin 8 Einsätze bisher dieses Jahr. Das finde ich jetzt nicht so wenig bei 26 Aktiven und 628 Einwohnern, ganz im Gegenteil.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMark8us 8B., Gummersbach / NRW857560
Datum27.03.2020 09:19995 x gelesen
Morjen,

Geschrieben von Sven H.gerade auf Bezug der Übungen um mehr Erfahrungen zu sammeln....

genau das bieten wir unseren Löschgruppen im Löschzug an, wer Interesse hat, kann gerne zu unseren Übungen kommen und dann mit Gerät üben, was vor Ort nicht zur Verfügung steht.

Da kann ich den Wehrleiter überhaupt nicht verstehen, der das nicht will.

Grüße aus dem schönen Bergischen Land

Markus

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857562
Datum27.03.2020 10:03989 x gelesen
Moin,

ich kann die Antwort des Wehrleiters auch nicht verstehen, gerade weil wir in unserer Wehr nur alle zwei Wochen Übung haben was ich in Verbindung mit den wenigen Einsätzen einfach zu schwach finde und darauf hin hatte ich die Idee in der Verbandsgemeinde bei einer anderen Wehr am Übungsdienst teilzunehmen.

Gruß

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMari8o H8., FF Kleinmachnow - BF Berlin / B und BB857576
Datum27.03.2020 14:55886 x gelesen
rein vom Versicherungsrecht her ist eien Doppelmitgliedschaft in Brandenburg auch kein Problem.
Man ist bei der Feuerwehrunfallkasse versichert egal ob im Norden des Bundeslandes oder im Süden, Und gut ist

www.feuerwehrkleinmachnow.de.
www.berliner-feuerwehr.de
www.drf-luftrettung.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorOliv8er 8S., Neidenbach / Rheinland-Pfalz857577
Datum27.03.2020 15:17729 x gelesen
Geschrieben von Sven H.ich kann die Antwort des Wehrleiters auch nicht verstehen, gerade weil wir in unserer Wehr nur alle zwei Wochen Übung haben was ich in Verbindung mit den wenigen Einsätzen einfach zu schwach finde
Alle zwei Wochen Übung ist für eine Wehr dieser Größenordnung nicht schwach, sondern hervorragend. Wenn dir dies und 20 bis 30 Einsätze im Jahr zu wenig sind, fällst du wohl in die Kategorie "Heißdüse", wobei ich dann die Reaktion deines Einheitsführers verstehen kann. Ich würde dir empfehlen, jetzt alles an Lehrgängen zu belegen, was du bekommen kannst. In ein paar Jahren hat sich der erste Eifer etwas gelegt, du hast vielleicht Familie oder noch andere Hobbys, dann bist du froh, dass du nicht noch eine zweite Wehr an der Backe hast.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857580
Datum27.03.2020 16:17664 x gelesen
also eine Heißdüse bin ich nicht mehr mit 35 Jahren, allerdings ein neuling in der aktiven Wehr (früher Jungedwehr) es ist nur so das wir zu Einsätzen nicht gerade viele Leute sind und es meistens die gleichen sind unter anderem Ich da ich im 4 Schicht Rhythmus arbeite, trotzdem fehlt mir die Praxis gerade bei den Einsätzen und dies schließe ich auf mangelnde Übungen zurück und da ich auch nicht mehr der jüngste bin versuche ich natürlich so schnell wie möglich viel Erfahrung zu sammeln, was wiederum anscheinend nicht gewünscht ist!

Gruß

P.S habe auch Familie

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 H.8, Scheibenhardt / Rheinland-Pfalz 857581
Datum27.03.2020 16:18850 x gelesen
Danke für die Info.

Gruß aus der Südpfalz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 26.03.2020 07:19 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 26.03.2020 07:47 Mark7us 7G., Kochel am See
 26.03.2020 08:01 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 26.03.2020 08:31 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 26.03.2020 09:18 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 26.03.2020 07:51 Volk7er 7C., Garbsen
 26.03.2020 08:03 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 26.03.2020 09:38 Volk7er 7C., Garbsen
 26.03.2020 09:40 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 26.03.2020 09:47 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
 26.03.2020 10:55 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 27.03.2020 09:19 Mark7us 7B., Gummersbach
 27.03.2020 10:03 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 27.03.2020 15:17 Oliv7er 7S., Neidenbach
 27.03.2020 16:17 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 26.03.2020 10:53 Feli7x H7., Hannover
 26.03.2020 10:58 Oliv7er 7S., Neidenbach
 26.03.2020 07:53 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 26.03.2020 08:04 Sven7 H.7, Scheibenhardt
 27.03.2020 14:55 Mari7o H7., FF Kleinmachnow - BF Berlin
 27.03.2020 16:18 Sven7 H.7, Scheibenhardt
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt