News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Sortierung umschalten zurück

ThemaEntwicklungen / Mitgliederwerbungen / Zusammenlegungen / Schließungen52 Beträge
RubrikFreiw. Feuerwehr
Infos:
  • FW-Forum: Fusionierung Feuerwehren
  •  
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 849479
    Datum31.05.2019 15:1410890 x gelesen
    In den letzten Monaten haben wir ja über Streit, Abmeldungen, Rücktritte und Co in Atzendorf, Saarbrücken, whatever gesprochen.
    Ich habe dann heute mal google bemüht und habe das Gefühl, dass die seit einer Dekade laufende Diskussion um kommende Schließungswellen gerade merklich durchkommt.

    Bei mir im Großraum LE:

    https://www.lvz.de/Region/Oschatz/Aus-Limbacher-Feuerwehr-wird-Wasserwehr
    Die dritte Oschatzer Ortsweh binnen zwei Jahren, welche abgekoppelt wird.


    Mitgliederwerbung leider ohne Erfolg:
    https://www.mz-web.de/hettstedt/nachwuchs-bei-der-feuerwehr-suche-nach-mitgliedern-gescheitert-32617768


    "Ihre Einsatzzahlen steigen jährlich, doch und hier beginnt das Dilemma die Zahl der Aktiven sinkt. Die Konsequenz: In den nächsten Jahren werden erneut bis zu zehn Ortsfeuerwehren aufgelöst werden müssen, weil diese Ortswehren die Tagesverfügbarkeit nicht mehr sicherstellen können."


    https://www.tah.de/lokales/lokalnachrichten/news-single/das-dilemma-der-feuerwehren.html

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 849480
    Datum31.05.2019 16:324426 x gelesen
    "Alle 25 Grammdorfer Einsatzkräfte sind wegen Unstimmigkeiten mit der Amtswehrführung geschlossen ausgetreten; am Mittwoch hat der Kreis der Ortswehr daraufhin offiziell ihren Status als öffentliche Feuerwehr aberkannt."

    https://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Feuerwehr-Streit-eskaliert-Grammdorfer-Truppe-loest-sich-auf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg849482
    Datum31.05.2019 17:464251 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Fabian B.

    habe das Gefühl, dass die seit einer Dekade laufende Diskussion um kommende Schließungswellen gerade merklich durchkommt.


    Wenn ich so an die Zeit vor paar Jahrzehnten zurückdenke, auch damals gabs in den FFs schon vielfach Zoff, Austrittswellen, Probleme mit Führungskräften u.ä. negative Themenfelder. Das bekam man allerdings nur in einer eng umgrenzten räumlichen Umgebung und mit zeitlicher Verzögerung mit; heute durch Facebook und Co. !

    Mitgliederwerbung leider ohne Erfolg:

    Interessant als hier im Kreis so um Mitte/Ende der 60-ziger Jahre die 1. Gründungswelle der Jugendfeuerwehren ( wir z.B. 1967 ) anlief, da war der Personalmangel dafür Ausschlaggebend. Und manche FFs rekrutieren seit gut 50 Jahten ihren Nachwuchs fast ausschließlich aus ihrer JF.


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 849652
    Datum07.06.2019 10:313670 x gelesen
    Eine Feuerwehr nach 145 Jahren schließen zu müssen, ist ein trauriger Moment, wird Drahn zitiert.

    Gleichzeitig hob er in seiner Rede aber die Wichtigkeit der Zusammenlegung hervor. Da die Atzumer Einsatzkräfte als Löschgruppe, unter Löschgruppenführer Daniel Wasner, in Salzdahlum eingebunden werden, sind die Mitglieder nicht aus den Wehren verschwunden und für die nächsten Jahre weiterhin im Ortsbild Atzum zu sehen.


    https://www.wolfenbuetteler-zeitung.de/wolfenbuettel/article225950455/Die-Feuerwehr-Hochzeit-Atzum-Salzdahlum-ist-geglueckt.html

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 850002
    Datum17.06.2019 17:113682 x gelesen
    to be continued:

    https://www.volksfreund.de/die-woch/trier/feuerwehren-kaempfen-gegen-nachwuchsmangel_aid-39405167

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOliv8er 8S., Neidenbach / Rheinland-Pfalz850007
    Datum17.06.2019 17:503598 x gelesen
    Wobei hier die Überschrift völlig irreführend ist. Der "Kampf gegen Nachwuchsmangel" besteht aus der Neugründung von Jugend- und Bambinifeuerwehren, was ja eine absolut gute Nachricht ist. Dass mehrere Kleinstfeuerwehren in Orten mit weniger als 100 Einwohnern zusammen gelegt wurden, ist auch ein organisatorisch sinnvoller Schritt.

    Die Interviewten, die mir bestens bekannt sind, haben auch nicht wirklich über Nachwuchsmangel geklagt, sondern über Mangel an Führungskräften, die sich mit dem erforderlichen Gruppenführerlehrgang schwer tun, zum einen, wiel zu wenig Lehrgangsplätze angeboten werden, zum anderen, weil sie nicht vom Arbeitgeber frei gestellt werden und folglich ihren Urlaub opfern müssten.

    Der Tenor des Textes ist: "Es läuft!" Damit gehört er nicht wirklich in die etwas pessimistische Reihe "Abmeldungen".

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 850011
    Datum17.06.2019 19:443579 x gelesen
    Da bin ich vollkommen bei dir.
    Ggf. schreibe ich Bernhard mal an um den Thread-Namen zu ändern. "Entwicklungen / Mitgliederwerbungen / Zusammenlegungen / Schließungen".
    Ich möchte hier gern auch positive Meldungen archivieren.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg850027
    Datum18.06.2019 18:233788 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Fabian B.

    Ich möchte hier gern auch positive Meldungen archivieren.

    Dazu gehört bestimmt:

    -> KFV HN " Wehren aus Bonfeld, Fürfeld und Treschklingen ziehen ins neue Feuerwehrhaus ein "

    Die Fusion ist abgeschlossen. Mit dem Einzug der ehemaligen Abteilungen Bonfeld, Fürfeld und Treschklingen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Rappenau in das neue Feuerwehrhaus im Buchäckerring ist die neue Abteilung Süd einsatzbereit. Unter dem Rufnahmen Florian Bad Rappenau 10 werden nun rund 60 Aktive ihren Dienst leisten.
    [...]
    Kommandant Felix Mann betonte, dass die Abteilungen mit dem Beschluss zur Fusion Einzelinteressen zurückgestellt und die Entscheidung für das Gemeinwohl getroffen hätten. Ich bin stolz, dass wir gemeinsam den Weg gehen, so Mann. Denn mit dem heutigen Tag gehen Traditionen zu Ende und eine neue Tradition wird begründet.



    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg850066
    Datum21.06.2019 08:322967 x gelesen
    Guten Tag

    oder aus unserem Kreis:

    -> FF Schönbrunn " Organisation und Struktur "

    Nach der Fusion der 5 Abteilungswehren zur Freiwilligen Feuerwehr Schönbrunn (Hauptversammlung am 26. Februar 2016) und der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses (11. Juni 2016) gehören der Freiwilligen Feuerwehr Schönbrunn insgesamt 131 Feuwehrkameradinnen und Kameraden an. Mit dabei ist die Jugendfeuerwehr (34 Kinder und Jugendliche) und die Altersmannschaft (41 Kameraden). Zur Ausstattung der Wehr gehören 3 Feuerwehrfahrzeuge. [...]

    -> Gemeinde Schönbrunn " Aus 5 mach 1 Zusammenschluss der fünf Abteilungswehren der Feuerwehr Schönbrunn "

    Bei der Feuerwehr im Kleinen Odenwald hat sich ein historisches Ereignis zugetragen. Mit der Hauptversammlung am 26.02.16 und dem Beschluss der neuen Feuerwehrsatzung am 18.02.16 durch den Gemeinderat, hat die förmliche Umsetzung der 2011 beschlossenen Auflösung der Abteilungswehren und der Aufstellung einer einzigen Wehr für die Gesamtgemeinde Schönbrunn die erste Ziellinie erreicht. [...]

    Fusionen gehen, wenn man sie ernsthaft wirklich möchte, durchaus !


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 850407
    Datum05.07.2019 13:093012 x gelesen
    Also 750 EW finde ich jetzt nicht so klein.
    Die Problemlösung in Form der "Jammer-Werbung" finde ich nicht förderlich.



    SW Bote

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 851252
    Datum05.08.2019 12:222997 x gelesen
    Betrifft Feuerwehr Hakenberg /BB

    Presseartikel

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 851883
    Datum05.09.2019 13:362822 x gelesen
    3300 Einwohner Gemeinde
    Am Tag: zusammen 15 EKs aus allen Ortswehren


    https://www.freiepresse.de/mittelsachsen/floeha/notstand-es-brennt-bei-der-feuerwehr-artikel10601009


    Die anegregte Zusammenlegung wird das Problem doch noch mehr verstärken.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg852505
    Datum11.10.2019 07:492842 x gelesen
    Guten Morgen

    Eine Aktion die in kurzer Zeit 13 neue Mitglieder einer FF bescherte:

    -> inFranken.de " Bei der Feuerwehr Rugendorf reicht ein Filza als Beitrittsformular "

    Bei der Rugendorfer Feuerwehr kann man jetzt mit einer Unterschrift auf dem Bierdeckel Mitglied werden.
    [...]
    Die Mannschaft nimmt jetzt neue Mitglieder auf - per Antrag auf Bierdeckel.

    Schon 13 neue Mitglieder

    Seit wenigen Wochen ist das neue, spezielle Dokument der Rugendorfer in Einsatz. Mit durchschlagendem Erfolg: "Wir haben schon 13 neue Mitglieder bekommen per Bierdeckel-Antrag", freut sich Franz Schnaubelt. [...]




    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 852508
    Datum11.10.2019 08:352606 x gelesen
    Hab ich gestern schon auf Feuerwehr-Magazin gelesen.
    Bei den Druckereien sind die Preise auch ganz ok.

    Ich habe trotzdem meine Bedenken wegen dem Bier / Alkohol-Klischee.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8sti8an 8R., Fichtenberg / Baden-Würtemberg852513
    Datum11.10.2019 10:002548 x gelesen
    Geschrieben von Fabian B.Ich habe trotzdem meine Bedenken wegen dem Bier / Alkohol-Klischee.Dass du bei Untersetzern gleich an Bier denken musst ;-) Mein Colaglas steht da auch drauf.

    Aber das scheint eine Idee zu sein, die funktioniert, im Gegensatz zu vielen anderen Ideen. Man erreicht so Leute, ohne sie persönlich anzusprechen. Und gerade wenn man im Lokal auf sein Essen wartet, hat man Zeit, sich das durchzulesen und in Ruhe Gedanken zu machen. Und bei Interesse einfach einen Bierdeckel mitnehmen...

    Christian Rosenau

    Das ist meine persönliche Meinung. Sollte das mal anders sein wird das auch angemerkt.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg852524
    Datum11.10.2019 13:162394 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Fabian B.

    Ich habe trotzdem meine Bedenken wegen dem Bier / Alkohol-Klischee.

    Schon, ich erstmals auch; aber in der Überschrift wird er mundartlich auch als " Filza " bezeichnet ;-))
    Und ich kann/darf auf einen Bierdeckel auch ein nichtalkohol enthandendes Getränk stell.
    Und wenns der FF paar neue Mitglieder bringt, da habe ich schon diesbezüglich unangebrachtere Werbeaktionen gesehen.


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 852577
    Datum14.10.2019 15:012645 x gelesen
    So kann man die kleinen Wehren auch "wegkonsolidieren" - man verwehrt einfach gesetzliche Ansprüche.
    Wenn das Innenministerium ablehnt, wäre das natürlich eine Schlappe.

    Volksstimme Bericht

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorHenn8ing8 K.8, Dortmund / NRW852586
    Datum14.10.2019 22:502436 x gelesen
    Geschrieben von Fabian B.man verwehrt einfach gesetzliche Ansprüche.

    Wenn das wirklich gesetzliche Ansprüche sind braucht man doch da nicht groß zu jammern: Erstattung beantragen, und mit dem Ablehnungsbescheid vors Verwaltungsgericht gehen. In NRW bezahlt der Landesfeuerwehrverband seinen Mitgliedern in solchen Fällen sogar einen Rechtsbeistand...

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 852603
    Datum15.10.2019 14:352306 x gelesen
    Außer die Grundlage fällt durch Auflösung der Einheit weg.
    Das "Wehren-Sterben" in seiner perfidesten und politisch gewollten Form.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 856815
    Datum01.03.2020 19:492438 x gelesen
    Heute mal ganz aktuell aus "meinem" Landkreis:

    Feuerwehr Brodau aufgelöst

    Geschrieben von ---LVZ--- Die Ortsfeuerwehr im Delitzscher Ortsteil Brodau ist Geschichte. Der Stadtrat hat am Donnerstagabend einstimmig der Auflösung zugestimmt.

    Um den sogenannten Grundschutz am Standort können sich laut Brandschutzbedarfsplan die Ortsfeuerwehren Delitzsch und Selben/Zschepen kümmern. Brodau würde so nicht mehr gebraucht. Zudem sind Standards zu erfüllen, etwa ausreichende Personalstärke.

    Zu wenig Kameraden im Ort wohnhaft

    Nominell waren es zuletzt sieben Kameraden in Brodau, davon vier im Ortsteil wohnhaft, schildert das Sachgebiet Brandschutz. Geschildert wird, dass es mehrere Dialoge mit der Brodauer Wehr gab, um Bedingungen für den Fortbestand aufzuzeigen. Zu den notwendigen Bedingungen zählte vor allem die Einbindung der Ortswehr Brodau in die Ausbildungsdienste und später das Einsatzgeschehen einer anderen Delitzscher Ortswehr, um Standards einzuhalten. Fast ein Jahr lang zog sich das Ringen. Kurz vor Jahresende 2019 und Fristablauf habe der Ortswehrleiter angegeben, dass die Kameraden nicht an einer dauerhaften Zusammenarbeit unter dem Namen der Ortswehr Selben/Zschepen interessiert sind, sondern wie bisher weiterwirken wollen.
    Stadt Delitzsch musste reagieren

    Da am Standort Brodau aus personellen Gründen keine leistungsfähige Feuerwehr vorliegt, die Unfallverhütungsvorschriften und Mindesthygieneanforderungen baulich nicht eingehalten werden können, der Brandschutz durch umliegende Ortswehren sichergestellt werden kann und die Kooperationsbereitschaft mit der Ortsfeuerwehr Selben/Zschepen fehlt, muss der Standort in der Endkonsequenz geschlossen werden, reagiert die Stadtverwaltung. Die Feuerwehr Brodau ist damit Geschichte.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg856816
    Datum01.03.2020 22:032141 x gelesen
    hallo,

    Geschrieben in der Zeitung Geschildert wird, dass es mehrere Dialoge mit der Brodauer Wehr gab, um Bedingungen für den Fortbestand aufzuzeigen. Zu den notwendigen Bedingungen zählte vor allem die Einbindung der Ortswehr Brodau in die Ausbildungsdienste und später das Einsatzgeschehen einer anderen Delitzscher Ortswehr, um Standards einzuhalten. Fast ein Jahr lang zog sich das Ringen. Kurz vor Jahresende 2019 und Fristablauf habe der Ortswehrleiter angegeben, dass die Kameraden nicht an einer dauerhaften Zusammenarbeit unter dem Namen der Ortswehr Selben/Zschepen interessiert sind, sondern wie bisher weiterwirken wollen.
    denen ist nicht mehr zu helfen ...

    (ich verkneif mir jetzt das was ich denke hier zu posten. Sonst würde ich gesperrt werden)

    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 856831
    Datum02.03.2020 11:552107 x gelesen
    Volksstimme Feuerwehr Zedau

    Geschrieben von ---Volksstimme--- Zedau l Die von Einheitsgemeinde-Bürgermeister Nico Schulz (Freie Wähler) unterstützte Überlegung von Stadtwehrleiter Sven Engel, Zedaus noch aktive Truppe aus der sogenannten Einsatz- und Ausrückeordnung herauszunehmen und sie bis auf Weiteres als Reserve zu führen, kommt nicht überraschend. Schon Mitte 2018 sei es angesichts von zu diesem Zeitpunkt noch acht aktiven Zedauer Einsatzkräften faktisch fünf vor zwölf gewesen, blickt Sven Engel zurück.
    Trotz Werbung keine Neuaufnahme

    Im Zusammenspiel mit Bürgermeister und Ordnungsamt aus dem Osterburger Rathaus habe die Feuerwehrführung der Einheitsgemeinde damals noch einmal Anstrengungen unternommen, um die Zedauer Brandbekämpfer auf zukunftsfeste Beine zu stellen. Wir wollten neue Mitglieder gewinnen, um die Mannschaftstärke wenigstens ein Stück weit in Richtung der vorgeschriebenen Mindeststärke von 18 aktiven Kameradinnen und Kameraden zu bringen, so Engel.

    Zuerst in einer internen Feuerwehrversammlung, kurze Zeit später dann in einer Gesprächsrunde mit Zedauer Einwohnern sei zwar der Wille zum Erhalt der Zedauer Wehr spürbar gewesen. Allein bei den Mitgliederzahlen rührte sich nichts. Bis heute gab es in Zedau keine einzige Neuaufnahme, fasst der Einheitsgemeinde-Wehrleiter nüchtern zusammen. Schlimmer noch: Zuletzt habe auch noch der langjährige Zedauer Ortswehrleiter Werner Hintze seinen Abschied von der Spitze der Brandbekämpfer verkündet. Somit stehe die Zedauer Truppe nunmehr auch ohne Leitung da, so Engel. Der Einheitsgemeinde-Wehrleiter plädiert deshalb für moderate Konsequenzen.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 857022
    Datum10.03.2020 15:591869 x gelesen
    Volksstimme Altenbrak / Treseburg

    Geschrieben von ---Volksstimme--- Aber viele junge Leute fragen heutzutage, was man dabei verdient, bedauert der 52-Jährige. Doch mit 7,50 Euro Aufwandsentschädigung pro Einsatz sei niemand hinter dem Ofen vorzulocken. Kleine Aufmerksamkeiten wie eine von der Kommune abgeschlossene Feuerwehrrente oder der kostenfreie Eintritt in öffentliche Einrichtungen sorgen zumindest für einen Anreiz und seien eine Art der Wertschätzung.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 860304
    Datum20.07.2020 08:041558 x gelesen
    Aus zwei mach eins. Wohl mit der Konsequenz, dass eine Ortswehr respektive deren Mitglieder Geschichte sind.


    Bürgerentscheid - gemeinsamer Standort

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 860306
    Datum20.07.2020 08:121652 x gelesen
    Bei mir um die Ecke:

    Die umliegenden Wehren konnten die Mitglieder - bedingt durch "hohe Auslastung" - nicht aufnehmen.
    Da ergeben sich bei mir Fragen...


    MZ Bericht Auflösung Mönchenhöfe

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 860631
    Datum03.08.2020 16:082002 x gelesen
    Feuerwehr Frohse. (Sachsen-Anhalt)
    6 Aktive

    Volkssimmen Artikel

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 F.8, Köln / NRW860632
    Datum03.08.2020 18:141811 x gelesen
    Ich frage mich immer, ob es wirklich nur an der schlechten Werbung oder an mangelndes Interesse liegt oder ob es da noch andere Dinge gibt die dazu führen? Die Reihe von Auflösungen fällt schon auf, besonders wenn sie aus einem Kreis (Schönebeck) kommen. Wie soll denn da der Brandschutz in Zukunft gewehrleistet werden?

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 860645
    Datum04.08.2020 09:461650 x gelesen
    Die Provinz in Anhalt ist halt demografisch gesehen eine echte Bombe für das Ehrenamt.
    Wenn man den Artikel und die darin beschriebenen anderen Wehren sieht, zeichnet sich da kein gutes Bild ab.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWolf8gan8g K8., Deißlingen / Baden Württemberg860648
    Datum04.08.2020 10:331609 x gelesen
    Es lohnt ein genauerer Blick. Frohse, ein ehemaliges Dorf, schon lange nach Schoenebeck eingemeindet. Die "aufnehmende" Feuerwache der gleichen Feuerwehr keine 2 km entfernt. Auch dort herrschen anscheinend Personalprobleme.

    Sicher man verliert man "Tradition", aber im Sinne der Aufgabe sollten alle mit der Fusion zufrieden sein. Es gibt schlimmeres.

    Was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung. Diese weicht öfters von der Meinung anderer ab. Und das ist gut so.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg860649
    Datum04.08.2020 10:441597 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Wolfgang K.

    Sicher man verliert man "Tradition", aber im Sinne der Aufgabe sollten alle mit der Fusion zufrieden sein.

    und kann eine neue Tradition begründen wie beispielsweise schonmal " Hier " gut beschrieben.



    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorAndr8eas8 K.8, Magdeburg / Sachsen-Anhalt860652
    Datum04.08.2020 13:181513 x gelesen
    Das trifft z.B. auf die Altmark, aber nicht auf diesen Bereich zu.

    Ich gebe hier nur meine rein private Meinung wieder.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 F.8, Köln / NRW860662
    Datum04.08.2020 18:461413 x gelesen
    Geschrieben von Andreas K.Das trifft z.B. auf die Altmark, aber nicht auf diesen Bereich zu.

    Und warum nicht?
    Wo liegt denn genau der Unterschied?
    Magdeburg ist nur unweit von Schönebeck bzw. Frohse entfernt. Aber in Magdeburg gibt es offenbar keine Personalprobleme bei der FF. Also kann es nicht an der Bevölkerungsstruktur liegen.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 861200
    Datum20.08.2020 14:431420 x gelesen
    Feuerwehr Inneberg aufgelöst

    Augsburger Allgemeine

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg861203
    Datum20.08.2020 16:121247 x gelesen
    hallo,

    Geschrieben von Fabian B. Feuerwehr Inneberg aufgelöst
    zur Einordnung:

    Inneberg ist ein Ortsteil der oberschwäbischen Gemeinde Egg an der Günz im Landkreis Unterallgäu in Bayern.

    => Einwohner: 109 (1983)

    Da ist es sehr schwer eine ausreichend starke Feuerwehr zu stellen.

    Der Hauptort Egg an der Günz an auch nur 1176 (31. Dez. 2019) Einwohner.

    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP861205
    Datum20.08.2020 17:051176 x gelesen
    Hier werden aktuellere Zahlen genannt: ...34 Haushalten mit nur rund 70 Bürgern...

    "In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWolf8gan8g K8., Deißlingen / Baden Württemberg861208
    Datum20.08.2020 17:261237 x gelesen
    1,3 km zum nächsten Feuerwehrhaus. Und wenn das auf dem Bild die gesamte Restmannschaft ist, dann nehmen die Kameraden sie sicher gerne auf.

    Was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung. Diese weicht öfters von der Meinung anderer ab. Und das ist gut so.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg863240
    Datum16.10.2020 07:551270 x gelesen
    Guten Morgen


    Gemeinderatsdebatten zur Auslösungs-Thematik im Zuge einer Fahrzeugbeschaffung:


    -> BNN " Neues Löschfahrzeug für die Waldbronner Feuerwehr wird teurer "

    [...]
    Ohne die Neuanschaffung müsste ein älteres Löschfahrzeug vom Standort Etzenrot nach Busenbach verlegt werden, hieß es dazu in der Verwaltungsvorlage. Man könne dieses Fahrzeug doch wenigstens tagsüber in Busenbach stationieren, schlug Becker vor. Wegen zu geringer Tagesverfügbarkeit könne die Etzenroter Wehr am Tag eh nicht ausrücken.
    [...]
    Die vorgeschlagene Option bestehe, meinte Ziegler. Das aber würde das Ende der Abteilung Etzenrot bedeuten, da es dort dann kein Löschfahrzeug mehr gebe. Die Kameradinnen und Kameraden müssten auf andere Abteilungen, wo jetzt schon Platzmangel herrsche, verteilt werden. Außerdem, was Ziegler sehr vorsichtig ansprach, würde dieser Schritt die angespannte Situation innerhalb der Feuerwehr noch mehr belasten. Die Kurzform: Die Abteilung Etzenrot fühlt sich schon seit längerem abgehängt.



    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFabi8an 8B., Sprotta / 863246
    Datum16.10.2020 09:171218 x gelesen
    "Märkt will auflösen"

    Gleichzeitig kündigte ein Mitglied der Märkter Feuerwehrabteilung an, dass die Kameraden geschlossen aus der Feuerwehr austreten



    Westerhusen FF wird aufgelöst

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFlor8ian8 M.8, Rösrath / NRW863251
    Datum16.10.2020 12:421000 x gelesen
    Geschrieben von Badische Zeitung Ein Gerätehaus in Märkt mache keinen Sinn, weil die derzeit 18 aktive Feuerwehrleute zählende Abteilung tagsüber nicht genügend Leute aufbieten könne, um einen Löschzug innerhalb der geforderten fünf Minuten ausrücken zu lassen.

    Welche deutsche FF schafft das?

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg863252
    Datum16.10.2020 12:49963 x gelesen
    Geschrieben von Florian M.Welche deutsche FF schafft das?

    Streiche "Löschzug" und ersetze es z.B. durch "Staffel" bzw. "Gruppe"

    Und das mit den fünf Minuten dürfte auch falsch sein.

    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg863253
    Datum16.10.2020 12:521005 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von der Badischen Zeitung:

    [...] um einen Löschzug [...]

    Geschrieben von Florian M.

    Welche deutsche FF schafft das?

    Das liegt meist daran, dass die "Presse" nicht zwischen einem "Löschzug" als taktische Einheit und einem "Löschfahrzeug" zu unterscheiden vermag, das wird gerne durcheinander geworfen.


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 W.8, Mainz / Rheinland-Pfalz863281
    Datum16.10.2020 23:17990 x gelesen
    Auch im Eifelkreis Bitburg-Prüm gibt es eine Wehr weniger: https://www.volksfreund.de/region/bitburg-pruem/aus-fuer-die-feuerwehr-hermesdorf_aid-53064209

    Gruß,
    Olaf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg863288
    Datum17.10.2020 13:44921 x gelesen
    Guten Tag

    Dazu im FW-Magazin zu lesen:

    -> " Freiwillige Feuerwehr eine Welt im Wandel "

    [...]
    Vor einigen Jahren setzte bundesweit das so genannte Sterben von kleinen Feuerwehren ein. Sinkende Mitgliederzahlen bis weit unter die jeweilige Mindestgrenze waren häufig die Ursache.
    [...]
    Ein Umdenken musste her. Mit mein Feuer Dein Feuer kam man spätestens Anfang des neuen Jahrtausends nicht mehr weit. Also schauten viele über den Tellerrand ihrer Ortsgrenzen hinaus. Eigentlich sind die von der Nachbarwehr ja auch ganz in Ordnung. Neue Kooperationen entwickelten sich: gemeinsame Übungen, gemeinsame Alarmierungen und/oder gemeinsame Jugendfeuerwehren, um nur drei Möglichkeiten einer Annäherung zu nennen. Das klappte teilweise so gut, dass sich zahlreiche Feuerwehren freiwillig zusammenschlossen. Nicht selten geht dieser Prozess mit einem gemeinsamen Feuerwehrhaus-Neubau einher.
    [...]




    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWolf8gan8g K8., Deißlingen / Baden Württemberg863289
    Datum17.10.2020 14:37845 x gelesen
    Also ohne den Kameraden zu nahe zu treten, frage ich mich, ob man hier von einer "Feuerwehr" sprechen kann.

    In der dort sehr kleinteilig organisierten Landschaft gibt es sicher einige "Feuerwehren", die auf Grund der Größe oder besser Nicht-Größe der Ortschaften, keine Zukunft haben. Für die einzelnen Kameraden, die mit Herzblut dabei sind, und für das Dorfleben sicher ein Verlust.

    Man muss aber auch sehen, dass die Schutzziele dadurch immer noch erreicht werden. Es ist einfach eine Aufgabe, die Feuerwehr den aktuellen und zukünftigen Gegebenheiten anzupassen. Und so wichtig Feuerwehr für das dörfliche Leben sind, unsere Aufgaben sind nicht Maibaumsetzen und ähnliches, sondern wir müssen Sicherheit liefern. Und das geht nur mit Strukturen, die auch leistungsfähig sind.

    Was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung. Diese weicht öfters von der Meinung anderer ab. Und das ist gut so.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 W.8, Mainz / Rheinland-Pfalz863349
    Datum18.10.2020 21:33880 x gelesen
    Noch mehr Beispiele aus Hessen:

    https://www.hna.de/lokales/melsungen/guxhagen-ort82958/einsatzabteilung-in-albshausen-loest-sich-auf-13812817.html
    Mit 16 Leuten war die Wehr im Vergleich zu anderen hier genannten noch ganz gut aufgestellt. Allerdings auch wohl mit einem recht hohen Altersschnitt

    Zwei Zusammenschlüsse gab es Frankenau (Kreis Waldeck-Frankenberg):
    Allendorf/Dainrode: Die beiden Wehren haben sich 2018 zusammengeschlossen, das gemeinsame Haus ist gerade im Bau. Entfernung zwischen den bisherigen Häusern: 1,1 km. Einwohner: zusammen ca. 330
    Louisendorf und Ellershausen: Louisendorf (130 Einwohner) hätte ein neues größeres Gerätehaus gebraucht und hat sich daraufhin 2013 der benachbarten Wehr aus Ellershausen angeschlossen. Entfernung zwischen den Dörfern ca. 2.5 km

    Gruß,
    Olaf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 W.8, Mainz / Rheinland-Pfalz863350
    Datum18.10.2020 22:02780 x gelesen
    eine "halbe Zusammenlegung" gab es letztes Jahr in Berkatal: https://www.werra-rundschau.de/lokales/meissner-berkatal/berkatal-ort634589/beschluss-in-berkatal-gibt-es-jetzt-eine-feuerwehr-fuer-alle-ortsteile-11647210.html

    Statt einer Gemeindewehr mit drei Ortswehren gibt es jetzt eine Ortswehr mit drei Standorten. Auch eine Antwort auf Führungskräftemangel. Ob auf Dauer alle Standorte erhalten bleiben, wird man vermutlich sehen.

    Gruß,
    Olaf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWolf8gan8g K8., Deißlingen / Baden Württemberg863356
    Datum19.10.2020 08:39668 x gelesen
    Sorry auch die Kameraden haben die Zeichen der Zeit noch nicht vollkommen erkannt. Das ist eine Gemeinde mit drei Teilorten und zusammen nicht einmal 1.500 Einwohnern. Brauche ich/ kann ich da drei Standorte betreiben? Maximal 3 km von außen bis in die Mitte von Frankershausen - dem "Zentrum". Historisch mag das weh tun, aber ich muss mich den Anforderungen der Gegenwart und Zukunft stellen.

    Was dort aufgelöst wurden, sind Strukturen aus der Vergangenheit, die heute nicht mehr tragen. Da braucht keiner Trauer tragen.

    Und dass jetzt in der Statistik wieder 2 Feuerwehren fehlen - geschenkt.

    Was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung. Diese weicht öfters von der Meinung anderer ab. Und das ist gut so.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 W.8, Mainz / Rheinland-Pfalz863383
    Datum19.10.2020 17:08520 x gelesen
    Ich glaube, das siehst du zu schwarz-weiß. Im Artikel steht doch schon:

    In der Praxis findet das Zusammenwachsen und das gemeinsame Üben bereits statt. Wir haben nun den organisatorischen Rahmen gefasst

    Wenn das Zusammenwachsen schon am Werden ist, wird auch keiner auf die Idee kommen, dass alle drei Standorte neu gebaut werden müssen, wenn die Zeit der heutigen Häuser abgelaufen ist.
    Und wie schon öfter hier festgestellt wurde, ist es geschickter, eine Zusammenführung langsam anzugehen, anstatt sie von oben zu verordnen.

    Gruß,
    Olaf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWolf8gan8g K8., Deißlingen / Baden Württemberg863384
    Datum19.10.2020 17:19508 x gelesen
    Ich denke, die Nutzungszeit der Gerätehäuser sollte und wird hier nicht den Zeitpunkt der Zusammenlegung bestimmen. Und das ist auch gut so.

    Was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung. Diese weicht öfters von der Meinung anderer ab. Und das ist gut so.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorOlaf8 W.8, Mainz / Rheinland-Pfalz864108
    Datum10.11.2020 00:43728 x gelesen
    https://www.ga-online.de/-news/artikel/807162/Aufloesung-der-Feuerwehr-Logabirum-rueckt-naeher

    Auch in Leer gibt es eine Ortsfeuerwehr weniger.

    Gruß,
    Olaf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorWolf8gan8g K8., Deißlingen / Baden Württemberg864114
    Datum10.11.2020 08:33577 x gelesen
    Ob das "eine Feuerwehr" im Sinne einer schlagkräftigen und in dieser Form notwendigen Struktur war mag ich bezweifeln. Da steckt sicher viel Herzblut und Ortsverbundenheit drin un d die Kameraden haben immer geholfen.

    Aber die Strukturen passen nicht mehr in unsere Zeit und man muss sich den Gegebenheiten anpassen. Das hat man wohl verpasst. Man sollte sich dazu immer mal die Karte ansehen und die Feuerwehrstrukturen drüber legen.

    Ich hoffe die Kameraden bleiben weiter aktiv, auch in anderer Struktur.

    Was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung. Diese weicht öfters von der Meinung anderer ab. Und das ist gut so.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg864209
    Datum14.11.2020 11:00473 x gelesen
    Guten Tag

    Da wird darüber kontrovers diskutiert:

    -> RNZ " Leimen - Neuer Anlauf für ein Feuerwehrhaus mit St. Ilgen? "

    Wehren von Leimen und St. Ilgen könnten zusammengehen - Auslöser ist geplantes Ausbildungszentrum des Kreises
    [...]
    Ein Ausbildungszentrum, in dem die Feuerwehren den Einsatz von Atemschutzgerät auch bei simulierter Brandhitze trainieren können: Das will der Rhein-Neckar-Kreis in Leimen errichten. Und zwar in der Senefelderstraße auf einem mehrere Tausend Quadratmeter großen Areal, das südlich an die als Einfachstbleiben errichteten Holzhäuser anschließt. Die Stadt Leimen wiederum nimmt dieses Ausbildungszentrum zum Anlass, um ein eigenes Projekt wiederzubeleben, das Ende des vergangenen Jahrtausends krachend gescheitert war: ein gemeinsames Feuerwehrhaus für die Abteilungswehren von Leimen-Mitte und St.Ilgen. Entstehen könnte dieses gemeinsame Gerätehaus dort, wo die erwähnten Holzhäuser stehen.

    Eine Machbarkeitsstudie, die vom Gemeinderat mit einem Mehrheitsvotum auf den Weg gebracht wurde, soll aufzeigen, ob ein Ausbildungszentrum mit einem Feuerwehrgerätehaus kombinier- und finanzierbar wäre. Zumindest würde es laut Sitzungsunterlagen nicht erneut am Widerstand der beiden Abteilungswehren zerschellen. Als Lohn könnte es Einsparungen womöglich im einstelligen Millionen-Bereich geben, durch gemeinsam genutzte Fahrzeuge und eingesparte Betriebskosten.
    [...]




    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     

     31.05.2019 15:14 Fabi7an 7B., Sprotta
     31.05.2019 16:32 Fabi7an 7B., Sprotta
     31.05.2019 17:46 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     07.06.2019 10:31 Fabi7an 7B., Sprotta
     17.06.2019 17:11 Fabi7an 7B., Sprotta
     17.06.2019 17:50 Oliv7er 7S., Neidenbach
     17.06.2019 19:44 Fabi7an 7B., Sprotta
     18.06.2019 18:23 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     21.06.2019 08:32 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     05.07.2019 13:09 Fabi7an 7B., Sprotta
     05.08.2019 12:22 Fabi7an 7B., Sprotta
     05.09.2019 13:36 Fabi7an 7B., Sprotta
     11.10.2019 07:49 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     11.10.2019 08:35 Fabi7an 7B., Sprotta
     11.10.2019 10:00 Chri7sti7an 7R., Fichtenberg
     11.10.2019 13:16 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     14.10.2019 15:01 Fabi7an 7B., Sprotta
     14.10.2019 22:50 Henn7ing7 K.7, Dortmund
     15.10.2019 14:35 Fabi7an 7B., Sprotta
     01.03.2020 19:49 Fabi7an 7B., Sprotta
     01.03.2020 22:03 Jürg7en 7M., Weinstadt
     20.07.2020 08:04 Fabi7an 7B., Sprotta
     02.03.2020 11:55 Fabi7an 7B., Sprotta
     10.03.2020 15:59 Fabi7an 7B., Sprotta
     20.07.2020 08:12 Fabi7an 7B., Sprotta
     03.08.2020 16:08 Fabi7an 7B., Sprotta
     03.08.2020 18:14 Olaf7 F.7, Köln
     04.08.2020 09:46 Fabi7an 7B., Sprotta
     04.08.2020 13:18 Andr7eas7 K.7, Magdeburg
     04.08.2020 18:46 Olaf7 F.7, Köln
     04.08.2020 10:33 Wolf7gan7g K7., Deißlingen
     04.08.2020 10:44 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     20.08.2020 14:43 Fabi7an 7B., Sprotta
     20.08.2020 16:12 Jürg7en 7M., Weinstadt
     20.08.2020 17:05 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     20.08.2020 17:26 Wolf7gan7g K7., Deißlingen
     16.10.2020 07:55 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     16.10.2020 09:17 Fabi7an 7B., Sprotta
     16.10.2020 12:42 Flor7ian7 M.7, Rösrath
     16.10.2020 12:49 Jürg7en 7M., Weinstadt
     16.10.2020 12:52 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     16.10.2020 23:17 Olaf7 W.7, Mainz
     17.10.2020 14:37 Wolf7gan7g K7., Deißlingen
     18.10.2020 21:33 Olaf7 W.7, Mainz
     18.10.2020 22:02 Olaf7 W.7, Mainz
     19.10.2020 08:39 Wolf7gan7g K7., Deißlingen
     19.10.2020 17:08 Olaf7 W.7, Mainz
     19.10.2020 17:19 Wolf7gan7g K7., Deißlingen
     17.10.2020 13:44 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     10.11.2020 00:43 Olaf7 W.7, Mainz
     10.11.2020 08:33 Wolf7gan7g K7., Deißlingen
     14.11.2020 11:00 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
    zurück


    Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt