News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: PKW drehen mit RZ und Mehrzweckzug
Autor: Andr8é D8.
Datum: 10.07.2006 17:34

Geschrieben von Christof StroblWegen dem drohendem Hängetrauma macht dies sicher keinen Sinn (Zeitaufwad)!
Ein Pkw auf dem Dach liegend sollte auch nur im äußersten Notfall (Crash Rettung) gedreht werden, alles andere hat nichts mit einer patientenorientierten/achsengerechten
Rettung zu tun!!


Also nochmal in langer Fassung:
ecomed Verlag
Einsatzpraxis
Technische Hilfeleistung bei PKW-Unfallen
Seite 345 - 346
Übrigens ein sehr gutes Buch!
Mein Lob an die Autoren die hier im Forum auch anzutreffen sind
Das Fashrzeug umdrehen ...

Gründe dagegen:
-Die Einklemmung bleibt die gleiche, ob der PKW nun auf dem Kopf steht oder nicht.
- Es kann nicht oder nur schlecht abgeschätzt werden, inwieweit der PKW durch den Unfallhergang seine Stabilität verloren hat.......
- Die Auswirkung der Drehung... oder bewegung von Teilen des PKWs auf den Patienten können ebenfalls nur schlecht vorhergesehen werden.

Gründe dafür:
Die Auswirkungen eines Hängetraumas indiziert eine Crashrettung und im Rahmen dieser Crashrettung treten die oben aufgefühtren Gegenargumente in den Hintergrund.
-Falls die technische Rettung aufgrund der Ausrüstung und Ausbildung nicht anders durchgeführt werden kann, gibt es keine anderen Alternativen.


So genug abgeschrieben. Sicherlich gehört so ein Drehen nicht zum Standard jedoch sollte man doch mal alles ausprobieren um dann auch Sachen aus dieser Übung auf andere Eventualitäten abzuleiten.
Und interesanter als zum xten mal den LF ausm Dreck zu ziehen oder nen Container anzuheben ist das alle Mal.
Gruß André Döringnull





Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt