News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: Rauch im Taschenformat
Autor: Hube8rt 8K.
Datum: 19.01.2013 12:20

Hallo zusammen,
Ich hoffe die Überschrift macht neugierig und beschert mir die erwartete Hilfe.
Es geht sich um Folgendes.
Nach einer neuen internen Regelung müssen wir in etwa 100 Gebäuden jährlich eine Evakuierungsübung durchführen. Soweit kein Problem.
Nur haben uns die Erfahrungen der letzten Monate gezeigt, das ein Auslösen eines Handmelders nicht den beabsichtigten Effekt hat. Akustische Wahrnehmung vorhanden, umsetzen in gewünschtes Handeln eher dürftig. Hat sicher mit der Vielzahl der Nationen, aber auch mit der Häufigkeit der Fehlalarme in der Vergangenheit zu tun.
Also erste Maßnahme, Einsatz eines Rauchgenerators. Nur war das ein Schuss in den Ofen. Entweder hat man uns schon beim Betreten des Gebäudes mit dem bösen Kasten gesehen oder durch die Aufheizungszeit wurden Viele aufmerksam und waren schon vor dem Auslösen bereit zur Evakuierung.
Nun meine Frage. Gibt es Rauch im Taschenformat? Meine Gedanken gehen in die Richtung von kleinen Rauchpatronen, die in Gebäuden genutzt werden können. Etwa in der Größe von Notsignalpatronen. Gegebenenfalls ausreichend zum Auslösen von Rauchmeldern, auf jeden Fall eine erkennbare Rauchentwicklung. Soll nicht zur Sichtbehinderung führen; vielmehr den Feueralarm optisch unterstützen.
Wichtig wäre das anschließend nicht das Gebäude renoviert werden muß oder das halbe Bürobelegschaft beim Arzt vorstellig wird.
Also eine Mega Zigarre würde reichen :-)
Habt Ihr entsprechende Erfahrungen, Hinweise, Tipps?

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt