News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: FwDV 1 - Handhabung eines Schaumstrahlrohres, hier: Anzahl der Fw-Angehörigen/ Standsicherheit
Autor: Hein8ric8h B8.
Datum: 28.06.2020 19:08

Geschrieben von Daniel R. Also ich kann da nur aus meinem eigenen "Erfahrungsschatz" berichten. Und da muss ich sagen das der (gefühlte) "Rückstoß" beim BM-Strahlrohr doch schon deutlich größer war als beim S4

Das liegt vielleicht auch daran, das die Austrittsöffnung eines B-Strahlrohres viel kleiner ist als die des Schaumrohres. Wenn der Gegendruck fehlt bzw. geringer ist, ist auch die Haltekraft geringer. Man müsste mal Messen, wie groß der Austrittsdruck am Strahlrohr gegenüber dem Schaumrohr ist. Ich vermute mal, der ist beim Schaumrohr geringer, da der Austrittsquerschnitt größer ist.

Heinrich

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt