News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: Berlin: Feuerwehr - Pop-up-Radwege behindern Rettung im Brandfall
Autor: Fran8z-P8ete8r L8.
Datum: 15.09.2020 22:21

Geschrieben von Henning K. Du meinst, weil wirklich niemand auf die Idee kommen würde morgens vor Beginn der Arbeiten (durch die die Einfahrt in eine Sackgasse blockiert wird) ein LF in die Straße fahren zu lassen, das dann den ganzen Tag über dort "Wache hält" bis abends die Absperrung wieder aufgehoben wird?
Vielleicht kommt jemand auf die Idee, manche aber nicht.
Dafür gibt es aber Gemeinden, die mieten sich während einer Brückenbaustelle, die den Ort teilt, ein zweites Fahrzeug an, damit jede "Hälfte" eines hat", bevor der "Feind" kommt ;-)

Baustellen sind in der Tat eine "Grauzone", da müsste man eigentlich streng genommen jeden Tag tausende Wohnungen in D räumen, weil man sich nicht unbedingt auf der "Straße" aufstellen kann sondern sich in eine Baustelle reintasten muss. Wann und wo immer möglich versuchen die Gemeinden (zumindest einige die ich kenne) die Baufirmen zu verpflichten, dass sie abends eine "eingeschränkt befahrbare" Baustelle hinterlassen.

Grüßla,
FP

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt