News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: Wichtiger Hinweis zum Thema Schutzstecker im Fw.-Einsatz
Autor: Neum8ann8 T.8
Datum: 26.10.2020 19:09

Hmm... der PE scheint immer durchzugehen. Ob das so gut ist?

Gestern Abend kam mir die Idee, dass man den PE (und den Rest) nur durchschaltet, wenn zwischen den beiden Leitungen die zum Summenstromwandler laufen, eine Spannung > 200V vorhanden ist. Damit wäre sichergestellt, dass L auf einer der beiden Leitungen (und damit nicht auf PE) liegt, so wäre der 'einfachen Fehle' Vertauschung PE und L in der Steckdose schon mal sicher erkennen, ganz ohne 'Erdungsraten'.
Denkt man weiter und setzt einen weiteren Stromwandler in den PE (oder wickelt den Summenstromwandler intelligent), der bei einem Strom > 30mA auslöst, dann erschlägt man auch den Fall, dass L sowohl am PE als auch an L anliegt. Der Fall L an allen drei Polen erledigt ja der 'normale' 30mA FI.
Das ganze würde dann ohne Berührungskontakt funktionieren.

Oder habe ich einen Denkfehler?

Tomy

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt