News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
Löschgruppenfahrzeug
RubrikFeuerwehr-Historik zurück
ThemaAtemschutzgeräte7 Beiträge
AutorAndr8é N8., Extertal - Almena / NRW405507
Datum28.05.2007 15:27      MSG-Nr: [ 405507 ]7500 x gelesen

Hallo!

In meiner Wehr wurden 1967 drei Atemschutzgeräte Dräger PA 37-1600 beschafft und auf einem LF 8 verlastet.
Ob schon vorher andere Geräte vorhanden waren, kann ich aus den alten Unterlagen nicht mehr nachvollziehen. Allerdings wurden ab 1965 Atemschutzgeräteträger bei uns auf ihre Tauglichkeit untersucht.
Um das Ganze für eine Chronik etwas einordnen zu können, hätte ich gerne von euch gewußt, ob wir mit der Einführung des Atemschutzes nun früh , im Mittelfeld oder spät lagen, auch im Vergleich zu großen (Berufs-) Feuerwehren.

Danke für eure Mithilfe.


natürlich alles meine persönliche Meinung....
Grüße, André

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 28.05.2007 15:27 Andr7é N7., Extertal - Almena
 28.05.2007 16:16 Henn7ing7 K.7, Dortmund
 28.05.2007 19:46 Andr7é N7., Extertal - Almena
 28.05.2007 19:57 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 28.05.2007 20:11 Lüde7r P7., Kelkheim
 28.05.2007 20:49 Andr7é N7., Extertal - Almena
 28.05.2007 20:52 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt

0.008


Atemschutzgeräte - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt