News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikFeuerwehr-Historik zurück
ThemaSterbeunterstützungsgemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg?3 Beiträge
AutorThob8ias8 S.8, Dortmund / NRW425650
Datum01.09.2007 19:44      MSG-Nr: [ 425650 ]6738 x gelesen

Hallo Leute,

nach dem schon vor einiger Zeit meine Großtante und mein Großonkel gestorben sind, haben wir heute erst den letzten "Trödel" verkauft. Einige Zeit hnatten wir alles im Keller eingelagert, weil wir nicht wussten wie wir mit diesen antiken und historischen Büchern, Ordern, Helme, Möbel, etc. umgehen sollten. Dabei sind mir heute vier Mitglieds-Karten der "Sterbeunterstützungsgemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg" in die Hände gefallen. Sie datieren aus den Jahren 1933 und 1936. Jetzt zu meiner Frage, was ist eine Sterbeunterstützu8ngsgemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr und wie funktionierte es, gibt/ gab es die schon immer oder was es hauptsächlich in der Zeit ab 1930?

Weiterer Text auf der Karte: Bei eintretendem Sterbefall ist diese Karte und eine Sterbeurkunde vorzulegen. Dan folgen Unterschriften: Der Schrift- und Kassenbführer; Der Vorstand, ganz unten steht noch ein Adresse: Anton Müller, Duisburg, Buchholzstr. 101

Liege ich mit meiner Annahme das es sich um eine art Lebensversicherung handelt?

Ich hoffe mir kann hier wer weiterhelfen.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Thobias


Das war unser Feuerwehrfest 2007 http://www.feuerwehr-deusen.de/index.php?id=67,0,0,1,0,0

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 01.09.2007 19:44 Thob7ias7 S.7, Dortmund
 01.09.2007 19:58 Marc7us 7P., Rahden
 01.09.2007 20:20 Ralf7 F.7, Duisburg

0.027


Sterbeunterstützungsgemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt