News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


RubrikRecht + Feuerwehr zurück
ThemaAnwendung unmittelbaren Zwanges6 Beiträge
AutorSeba8sti8an 8K., Haltern am See / NRW427971
Datum16.09.2007 16:03      MSG-Nr: [ 427971 ]6991 x gelesen

Laut §68 Abs. 11 VwVG NRW (Verwaltungs Vollstreckungsgesetz) sind Feuerwehrmänner im Einsatz dazu berechtig unmittelbaren Zwang auf Dritte auszuüben.

Dazu würde ich nun gern wissen was das im Einzelfall bedeuten kann.

Ich würde sagen, dass wenn jemand meiner Aufforderung nicht folgt z.B. einen Ort zu verlassen ich ihn mir Schnappen darf und durch "Gewalt" von Platz geleiten darf.

Wie siehts denn nun aus wenn ich von einem Dritten ein Fahrzeug ne Kantholz oder etwas in der Art haben möchte. Kann das jeder Anfordern oder muss es ein GruFü machen.

Was hat in NRW die Bestellung von Gruppenführern für eine Rechtliche aufgabe?

MFG

Sebastian



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 16.09.2007 16:03 Seba7sti7an 7K., Haltern am See
 16.09.2007 16:15 Sven7 R.7, Brakel
 16.09.2007 18:35 Sven7 T.7, Monheim
 16.09.2007 22:44 Seba7sti7an 7K., Haltern am See
 16.09.2007 22:49 Henn7ing7 K.7, Dortmund
 16.09.2007 22:53 Sven7 T.7, Monheim

1.372


Anwendung unmittelbaren Zwanges - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt