News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Unfallverhütungsvorschrift
Von den Trägern der gesetzlichen Unfallkasse erstelltes Regelwerk
DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Persönliche Nachricht (über myForum)
Tanklöschfahrzeug
RubrikUnfallverhütung zurück
ThemaPrüfgrundsätze für Druckschläuche4 Beiträge
AutorIngo8 K.8, Storkow / Brandenburg535676
Datum15.01.2009 10:35      MSG-Nr: [ 535676 ]4229 x gelesen

Hallo
Frage Gem §31 UVV Feuerwehren (GUV-C53) sind Druckschläuche regelmäßig zu prüfen
Die UKWB Unfallkasse Baden- Württemberg schreibt zwei Prüfungen vor z.B bei C42 (12bar) und einmal C42(mit 16bar).
Die Prüfung mit dem Gebrauchsprüfdruck (Schläuche nach DIN 14811-1:1990-19´) ist ausreichend, wenn davon ausgegangen werden kann, dass PN 16 Armaturen verwendet werden, die in der Regel mit einem Pumpenausgangsdruck von 8 bar betrieben werden.
Darf ich die normalen Schläuche wie C42 auf ein TLF 20/40 verlaßten?


Dies ist meine ganz persönliche Meinung und nicht die meiner Feuerwehr.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 15.01.2009 10:35 Ingo7 K.7, Storkow
 15.01.2009 11:07 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 15.01.2009 11:54 Ingo7 K.7, Storkow
 15.01.2009 15:20 Andr7eas7 F.7, Gifhorn

0.008


Prüfgrundsätze für Druckschläuche - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt