News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

xxx

RubrikUnfallverhütung zurück
ThemaFrei drehender Rotor; war: FA mit Hydrocopter verunglückt8 Beiträge
AutorJörg8 R.8, Steppach / Bayern540166
Datum01.02.2009 20:47      MSG-Nr: [ 540166 ]6131 x gelesen
Infos:
  • 01.02.09 http://www.feuerwehr-steinhude.de

  • Hallo

    Beim Ansicht der Bilder vom Hydrocopter und der Schilderung des Unfallhergangs frag ich mich gerade, warum man solche Fahrzeuge betreiben darf, ohne das der Rotor rundum geschützt ist.

    Bisher war ich immer der Meinung, dass so etwas nicht zulässig ist.

    Kann es wirklich sein, dass man an Pumpen, Motoren und dergl. solche Drehteile immer abdecken muß, es in solchen Ausführungen aber erlaubt ist.

    Ich stell mir gerade vor, wie die Kameraden mit Vollgas aus dem Eisloch wollen, und dabei die Kiste kippt. Das kann in einer Horrorvorstellung enden....

    Eure Meinung?

    Gruß Jörg



    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

     antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     01.02.2009 20:47 Jörg7 R.7, Steppach
     01.02.2009 21:13 Lüde7r P7., Kelkheim
     01.02.2009 21:24 Jose7f M7., Bad Urach
     01.02.2009 21:53 Marc7 M.7, Heidenheim a. d. Brenz
     01.02.2009 22:06 Jörg7 R.7, Steppach
     01.02.2009 22:49 Thor7ste7n S7., Eltingshausen
     09.02.2009 17:10 Flor7ian7 H.7, Münnerstadt
     01.02.2009 21:22 Jose7f M7., Bad Urach

    0.019


    Frei drehender Rotor; war: FA mit Hydrocopter verunglückt - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt