News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikUnfallverhütung zurück
ThemaSchulbusse6 Beiträge
AutorMark8us 8W., Schwäbisch Gmünd / Baden - Württemberg549073
Datum19.03.2009 11:53      MSG-Nr: [ 549073 ]5572 x gelesen
Infos:
  • 19.03.09 vollständiger ADAC-Schulbustest 2009 als PDF-Datei

  • Hallo!
    Heute morgen auf Bayern 5 hab ich vom Test des ADAC über die Sicherheit in Schulbussen gehört. (Artikel in der ZEIT).

    Erinnerte mich spontan an die Diskussion beim Reisebus-Unglück von Hannover, wo hier und andernorts alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen (Brandmelder in Toiletten, etc. pp.) gefordert wurden. Ich habe damals schon die Meinung vertreten, dass man -bevor man bei Reisebussen zum situationsbedingten Aktionismus schreitet- sich als erstes dringend um den ÖPNV (vor allem um die Schülerbeförderung) kümmern müsste.

    Mein subjektiver Eindruck hat wohl nicht getäuscht. Schulbusfahrer halten nichts von Geschwindigkeitsbegrenzungen, es gibt zuwenig Haltegriffe, die Busse sind überfüllt und nicht immer in einwandfreiem Zustand.

    Nachdem ich regelmäßig die ÖPNV nutze, wenn ich zum Bahnhof oder Flughafen muss, wundert mich eigentlich nur eines: warum ist da bisher nicht mehr / schlimmeres passiert?

    Dieser Beitrag vielleicht als Denkanstoss an Eltern von schulpflichtigen Kindern, sich die Situation in ihrem Verkehrsverbund mal live anzuschauen. Besser vorher intervenieren, als im Nachhinein zu jammern...

    Was die Studie nicht nennt, aber eigentlich noch schlimmer ist, ist das Verhalten der Schüler an Bushaltestellen, bzw. die Aufsichtspflicht dort. Teilweise geht es zu, als würde der Mob die Bastille stürmen. Ich hab noch keine verhungernden, zurückgelassenen Kinder an Bushaltestellen gefunden, aber scheinbar ist diese Angst tief in den Köpfen der Kleinen vorhanden.

    Dies mal als Anregung, vielleicht kümmert sich der ein oder andere Erziehungsberechtigte / Lehrkörper hier aus dem Forum um die Zustände in seinem Heimatort. Sicherlich angenehmer als überfahrene Schulkinder unter Bussen hervorzuzerren, oder einen MANV-Bus abarbeiten zu müssen...

    Nachdenkliche Grüße,

    Markus


    Wenn man aus dem 100. Stockwerk springt, kann man 99 Stockwerke glauben, man könne fliegen. (Capital)

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

     antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     19.03.2009 11:53 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
     19.03.2009 12:29 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     19.03.2009 13:14 Thom7as 7W., Norden
     19.03.2009 13:53 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
     19.03.2009 13:55 Jürg7en 7M., Weinstadt
     19.03.2009 15:27 Matt7hia7s O7., Waldems

    0.480


    Schulbusse - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt