News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikABC-Gefahren zurück
ThemaKaliumiodidstärkepapier2 Beiträge
AutorStef8an 8J., Birlenbach / Rheinland-Pfalz551414
Datum02.04.2009 00:11      MSG-Nr: [ 551414 ]3955 x gelesen

Hi,
zum Nachweis von Chlor wird im vfdb-Merkblatt u.a.Kaliumiodidstärkepapier empfohlen. Hintergrund ist, dass Universal-pH durch Chlorwasser wieder entfärbt wird.
Laut google kann damit auch Nitrit nachgewiesen werden oder andere stark oxidierende Substanzen. Meine Frage wäre nun ob die bei den Schnelleinsatztest vorhandenen Nitrattests ebenfalls für Chlor zu verwenden wären. Falls nicht, loht sich die Anschaffung eines solchen Testpapiers? Gibt es noch andere chemische Vertreter die damit quantitativ nachgewiesen werden, die nicht explizit erwähnt werden?
Grüße
Stean


"In Ägypten haben früher 150.000 Leute 35 Jahre lang an einer Pyramide gearbeitet - aber bei uns arbeiten doppelt so viele Leute doppelt so lange allein an der Baugenehmigung." ...Frei nach Dieter Nuhr

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 02.04.2009 00:11 Stef7an 7J., Birlenbach
 02.04.2009 10:55 Mari7o L7., Clausthal

0.009


Kaliumiodidstärkepapier - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt