News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Feuerwehr
Atemschutzgeräteträger
Atemschutzgeräteträger
Atemschutzgeräteträger
Atemschutzgeräteträger
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
Feuerwehr
Feuerwehr
RubrikRecht + Feuerwehr zurück
ThemaAGT 2. Klasse29 Beiträge
AutorRaim8on 8P., Stelle - Ashausen / Niedersachsen579371
Datum30.08.2009 17:55      MSG-Nr: [ 579371 ]11243 x gelesen

Moin,
ich möchte hier mal ein paar Gedankengänge zur Diskussion stellen.

Vorweg: Auch meiner Meinung nach wäre es wünschenswert, dass jeder FW Mensch körperlich fit, mind. gemäß G26, ist.

Aber wie sieht denn die Realität, allen voran bei den FFen, heute aus ?
Da werden zu einem Dachstuhlbrand, welcher mit 6 AGT Trupps händelbar wäre, sieben OrtsFWen alarmiert um ausreichend AGT an die Est. zu bekommen.

Zweifelsfrei benötige ich für den ersten Angriff, Menschenrettung, Innenangriff, Sicherheitstrupp einen superfitten Trupp. Aber was kommt danach ? Und wo werden denn quantitativ die meißten AGT benötigt ? Aus meinen Erfahrungen sind das die Nachlöscharbeiten oder einfache Löscharbeiten bei denen wenig Anstrengung erforderlich sind, und die Trupps einfach nur vor Rauchgasen geschützt werden sollen.

Wäre hier nicht ein Ansatzpunkt um einen "AGT 2.Klasse" ins Spiel zu bringen ?
Ein AGT welcher die komplette Atemschutz-Ausbildung durchlaufen hat, aber dann irgendwann nicht mehr die entsprechende Fitness erlangen kann. Den kann ich doch zum "Strahlrohr halten" mit PA immer noch gebrauchen.

Und noch ein Gedankenansatz: Brauchen wir immer diese "Vollkaskomentalität". Müssen wir uns wirklich immer und gegen alles absichern ?
Oder ist es nicht einfach auch ein Stück "Berufsrisiko", dass vielleicht mal ein FW Mensch im Einsatz eine Erkrankung oder Verletzung erleidet ?!
Wieviele Erkrankte oder Verletzte FW Menschen gibt es denn im Vergleich zu anderen, risikoreichen Berufen, wie z. B. Dachdeckern, Zimmerern oder ähnlichem. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Erkrankungen und Unfälle dort im Verhältnis zu Einsatzzahlen und -Zeiten wesentlich höher sind als bei den FWen.

Also, dann könnt ihr mich ja jetzt nach Forumsmanier zerreissen, ich werde es überstehen.


Mit kameradschaftlichen Grüßen
Raimon

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 30.08.2009 16:19 ., Stuttgart Nicht Atemschutztaugliche = nicht Aufnahme in Feuerwehr?
 30.08.2009 17:55 Raim7on 7P., Stelle - Ashausen
 30.08.2009 17:59 ., Bad Hersfeld
 30.08.2009 18:04 Raim7on 7P., Stelle - Ashausen
 30.08.2009 18:09 ., Bad Hersfeld
 30.08.2009 18:01 ., Bremervörde
 30.08.2009 18:08 Raim7on 7P., Stelle - Ashausen
 30.08.2009 18:12 ., Bad Hersfeld
 30.08.2009 19:02 ., Bremervörde
 30.08.2009 18:06 Jens7 F.7, Wernau
 30.08.2009 18:13 Raim7on 7P., Stelle - Ashausen
 30.08.2009 18:17 ., Bad Hersfeld
 30.08.2009 18:21 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 30.08.2009 18:23 ., Bad Hersfeld
 30.08.2009 18:57 Raim7on 7P., Stelle - Ashausen
 30.08.2009 19:03 ., Bad Hersfeld
 30.08.2009 19:06 Jens7 F.7, Wernau
 30.08.2009 20:45 Mich7ael7 B.7, Münsingen
 30.08.2009 18:13 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 30.08.2009 18:22 Jens7 F.7, Wernau
 30.08.2009 19:37 Juli7an 7B., Siegen
 31.08.2009 17:27 Alex7and7er 7H., Weissach
 30.08.2009 21:55 Kai-7Hen7dri7ck 7P., Braunschweig
 30.08.2009 21:13 Olf 7R., Hilbersdorf
 30.08.2009 22:06 Chri7sti7an 7F., Wernau
 31.08.2009 13:33 Fran7k 7M., Wuppertal / Sauerland
 31.08.2009 17:35 Alex7and7er 7H., Weissach
 09.05.2018 11:31 Jens7 R.7, Weißenfels
 09.05.2018 12:07 Andr7eas7 K.7, Magdeburg
 09.05.2018 22:04 Mich7ael7 W.7, Hamminkeln

0.027


AGT 2. Klasse - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt