News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Feuerwehrangehöriger (geschlechtsneutral)
2. Facharzt
3. Fachausbilder (JUH)
4. Feuerwehranwärter (Bayern)
1. Feuerwehrangehöriger (geschlechtsneutral)
2. Facharzt
3. Fachausbilder (JUH)
4. Feuerwehranwärter (Bayern)
Persönliche Schutzausrüstung
RubrikABC-Gefahren zurück
ThemaABC-Erkunder, persönl. Atemschutzmaske21 Beiträge
AutorGunn8ar 8F., Altefähr / M-V592908
Datum19.11.2009 13:57      MSG-Nr: [ 592908 ]9291 x gelesen

Liebe Freunde im Forum:

Im Nordkurier (Mecklenburg-Vorpommern) erschienen in den letzten Tagen folgende Artikel:

Artikel vom 17.11.2009
Sorge nach Brand auf Abfallhalde
Tutow (sth). Der Brand von zwei Abfallhalden auf dem Gelände einer Recyclingfirma nahe Tutow hat gestern bis zum späten Nachmittag etwa 60 Feuerwehrleute mehrere Stunden in Atem gehalten. Welche Stoffe genau bei dem Brand, der in der Nacht zum Sonntag ausgebrochen war, in Flammen aufgingen, ist noch unklar, Einsatzkräfte und Anwohner sehen jedenfalls Aufklärungsbedarf. Das Ordnungsamt und der Landkreis Demmin verwiesen auf das StAUN Neubrandenburg, das wiederum betonte, der Katastrophenschutz sei eine kommunale Angelegenheit. Gleichwohl räumte das StAUN ein, dass es mit der Lagerung auf dem Betriebsgelände in der Vergangenheit Probleme gab.

Artikel vom 19.11.2009
Landkreis sieht keine Gefährdung
Tutow/Demmin (sth). Durch den Brand bei der Firma Recycling Park Tutow zu Wochenbeginn bestand keine Gefährdung der Bevölkerung wegen etwaiger Luftverunreinigungen beziehungsweise -beeinträchtigungen. Diese Einschätzung gab gestern auf Nordkurier-Anfrage das Ordnungsamt der Kreisverwaltung Demmin bekannt. Feuerwehr und Polizei hatten am Montag vorsichtshalber per Lautsprecher- Durchsage die Einwohner des Ortes gewarnt und aufgefordert, in geschlossenen Räumen zu bleiben, weil die Qualmwolke vom Brandort direkt ins Dorf zog. Die zuständigen Behörden selbst hatten nicht darauf reagiert (Nordkurier berichtete).
Worauf die jetzige Einschätzung aus dem Landratsamt beruht, ging aus der Stellungnahme allerdings nicht hervor, von Messungen vor Ort war jedenfalls keine Rede. Zudem dürfte diese Stellungnahme in den Ohren einiger Beobachter und Anwohner nach nachträglicher Verharmlosung klingen. Zumal die Leiterin des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur (StAUN) Neubrandenburg gegenüber Nordkurier verdeutlichte, dass eigentlich bei jedem Brand Giftstoffe freigesetzt würden. Dass in Tutow keineswegs nur Papier und Holz brannte, sondern auch diverse Kunststoffe, war mit einem Blick auf die Abfallhalde auch klar.
Anfänglich geäußerte Befürchtungen, durch die Löscharbeiten könne der Boden mit Giftstoffen kontaminiert worden sein, relativierte das Kreisumweltamt gestern: „Die Ortsbesichtigung hat ergeben, dass aus den abgebrannten Abfällen auch nach Löschwasserzugabe keine Grundwassergefährdungen zu erkennen waren“, heißt es in dem Schreiben aus der Pressestelle des Landratsamtes. Oberflächengewässer seien ohnehin nicht betroffen gewesen.

Für mich ergeben sich zwei Fragen:

1. Sollten wir, auch als FA, die ggf. bei Löscharbeiten an solchen Brandherden beteiligt sind, mehr wert darauf legen, dass die vorhandenen Kapazitäten an ABC-Erkundern genutzt werden. Dafür stehen diese Fahrzeuge ja da, aber im berichteten Fall scheint man nicht auf diese zurückgegriffen zu haben.

2. Wie lange wollen wir die Forderung, dass jeder FA im Ensatzfall auch eine persönliche Schutzmaske (Filter) als Teil der PSA zur Verfügung hat, auf die lange Bank schieben? Im vorliegenden Fall wurden m.W. während der Löschabeiten PA's eingesetzt, aber längst nicht alle Kam. waren, so würde ich es sehen, genügend geschützt.

Gunnar Fischer



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 19.11.2009 13:57 Gunn7ar 7F., Altefähr
 19.11.2009 14:55 Udo 7B., Aichhalden
 19.11.2009 15:28 Seba7sti7an 7R., Berlin
 19.11.2009 15:31 Gunn7ar 7F., Altefähr
 19.11.2009 15:38 Udo 7B., Aichhalden
 19.11.2009 16:13 Gunn7ar 7F., Altefähr
 19.11.2009 16:22 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 20.11.2009 02:27 Math7ias7 Z.7, Offenbach
 19.11.2009 16:30 Udo 7B., Aichhalden
 20.11.2009 10:31 Manu7el 7S., Westerwald
 20.11.2009 11:26 Udo 7B., Aichhalden
 19.11.2009 16:30 Seba7sti7an 7R., Berlin
 19.11.2009 16:44 Udo 7B., Aichhalden
 19.11.2009 18:18 Gunn7ar 7F., Altefähr
 19.11.2009 22:40 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
 20.11.2009 07:55 Andr7eas7 B.7, Düsseldorf
 20.11.2009 07:58 Andr7eas7 B.7, Düsseldorf
 20.11.2009 15:25 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
 20.11.2009 19:28 Gunn7ar 7F., Altefähr
 20.11.2009 20:23 Mich7ael7 R.7, GL (Köln)
 20.11.2009 21:01 Andr7é S7., Essen

0.257


ABC-Erkunder, persönl. Atemschutzmaske - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt