News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
RubrikAtemschutz zurück
ThemaZulassung Atemschutzholster2 Beiträge
AutorChri8sti8an 8S., Biebertal / Hessen595170
Datum05.12.2009 13:44      MSG-Nr: [ 595170 ]3844 x gelesen

Hallo Forum,

viele Feuerwehren benutzen Atemschutzholster zum Mitführen von Ausrüstungsgegenständen die der Türkennzeichnung etc. dienen.

Dies ist auch bei meiner Feuerwehr gewünscht und ich mache mich nun auf die Suche nach solchen. Die Sache soll sehr einfach gehalten werden, im Prinzip benötigen wir nur ein Holster in dem Türkennzeichnungsbänder untergebracht werden können, evtl noch ein Keil.

Nun habe ich aber bei den Atemschutzgerätewartlehrgängen gelernt, dass ein Atemschutzgerät beim anbringen von Ausrüstungsteilen, welche nicht bei der Zulassung angebracht waren bzw. nicht mit zugelassen wurden, seine Zulassung verliert.

Meine Frage ist nun: Sagt man bei den Feuerwehren die solche Holster benutzen: " damit muss ich leben der taktische Nutzen überwiegt" oder bekommt so was wie eine Ausnahmegenehmigung.


Die Aussage der Gerätehersteller ist klar: Es darf nichts angebracht werden.

Ebenso gibt es hierzu ein Infoblatt der Exam (Infoblatt Zuberhörteile PA 12-2006) in dem steht , dass die Pa ihre Zulassung verlieren.

Eure Meinung hierzu würde mich interessieren.


MfG
Christian


alles nur meine Meinung!

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 05.12.2009 13:44 Chri7sti7an 7S., Biebertal
 05.12.2009 16:56 Kars7ten7 W.7, Heikendorf

0.016


Zulassung Atemschutzholster - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt