News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Freiwillige Feuerwehr
2. Feuerwehrfrau
Feuerwehr
RubrikUnfallverhütung zurück
ThemaTLF - Surfen ! Taktik2 Beiträge
AutorKai 8F., Isenbüttel / Niedersachsen670602
Datum07.03.2011 12:16      MSG-Nr: [ 670602 ]2456 x gelesen

Hallo Zusammen!

Als erstes muss ich sagen, dass ich nicht alle Beiträge gelesen habe!

Ich möcht hier auch mal auf die Taktik die in diesem Video gesehen wurde eingehen.

Soweit ich das mitbekommen haben, ist die zuständige FF zur Notlandung ausgerückt ohne beteiligung einer Flughafenfeuerwehr! Ich möchte hier keinem einen Vorwurf machen sondern eher etwas dazu beitragen um für die nächsten Einsätze besser aufgestellt zu sein.

Schaumteppich: Der Schaumteppich bei anstehenden Notlandungen war "früher" das Mittel der Wahl bei den meisten Flughäfen in Deutschland. Dabei wurde die Theorie verfolgt, dass das Flugzeug auf den Schaumteppich aufsetzt und im falle eines Unfalls auf dem Schaumteppich "rutscht" ohne das sich Funken bilden und sich Treibstoff entzünden kann. In Realität zeigt sich allerdings das der Schaumteppich vom Flugzeug verdrängt wird und es zu einer Funkenbildung kommt. Ein Blick zu den Fahrzeugen der großen Flughäfen in Deutschland zeigt, das es nur noch wenige Beschäumungsfahrzeuge gibt!
Hinzu kommt das nur ein kurzes Stück der Landebahn beschäumt wurde. Bei einem Unfall wäre das Flugzeug warscheinlich nicht auf dem Schaumteppich zum stehen gekommen.

Anfahrt: Als erstes muss man wissen das Flugzeuge immer gegen den Wind starten und landen! Die Anfahrt sollte immer mit dem Wind im Rücken erfolgen bzw, entgegen der Flugrichtung des Flugzeuges. Dies hat verschiedene Gründe:


- wenn es zu einem Unfall kommt, müssen Fahrzeug der Feuerwehr durch das Trümmerfeld fahren. Daurch ist eine Beschädigung der Einsatzfahrzeuge bzw der Reifen sehr warscheinlich.

- bei einem Unfall ist davon auszugehen, dass das Luftfahrzeug Kraftstoff verliert. Die anrückenden Kräfte müssten jetzt durch den Kraftstoff fahren, an sich schon keine gute Idee. Wenn der Kraftstoff brennt, mit normalen FW Fahrzeugen unmöglich!

- außerdem ist es möglich das Passagiere aus dem Luftfahrzeug geschleudert werden. Nicht jeder Passagiere oder wie die Flughafenleute sagen PAX(e), der aus dem Luftfahrzeug geschleudert wird ist autiómatisch tot. Außerdem ist es sicherlich sehr Unangenehm über Leichen zu fahren!

- wenn es zu einem Feuer kommt, ist mit einer erheblichen behinderung durch Brandrauch zu rechnen.

Also Anfahrt mit dem Wind, bzw. gegen dir Flugrichtung des Flugzeuges = freie Fahrt & freie Sicht


Fahren mit Martinshorn auf dem Flughafen: Das Fahren mit Martinshorn auf dem Flughafen (in diesem Fall) halte ich für völlig Sinnlos. ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen man behindert sich und andere Einsatzkräfte. (Funk und allgemeine Befehle können überhöhrt werden!!)
Einige Feuerwehren gehen dazu über, das bei einer Notlandung nur Fahrzeuge des Rettungsdienstes mit blauem Blinklicht fahren. Die Vergangenheit hat gezeigt das Paxe in Richtung Blaulicht laufen. Kurz gesgat: Die Feuerwehr kann mit laufenden Paxen nichts anfangen, da sie die eigentlichen arbeiten behindern!

Fragen oder Kritik beantworte ich gern!


Ich habe immer meine eigene Meinung! Bin aber gerne bereit mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen!

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 07.03.2011 11:54 Kai 7F., Isenbüttel TLF - Surfen !
 07.03.2011 12:16 Kai 7F., Isenbüttel
 08.03.2011 19:04 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal

0.524


TLF - Surfen ! Taktik - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt