News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
RubrikAtemschutz zurück
ThemaSicherheit im Atemschutzeinsatz-> wie geht Ihr vor?5 Beiträge
AutorDani8el 8S., Warstein / NRW688399
Datum11.07.2011 21:09      MSG-Nr: [ 688399 ]4463 x gelesen

In einigen Diskussionen habe ich hier ja schon mitbekommen, das es viele Philosophien gibt, wie man einen Atemschutzeinsatz "sicher" über die Bühne bekommt. Deswegen meine Frage:

- gibt es bei Euch ein Konzept zur Atemschutzüberwachung?
- wie läuft die Überwachung? Zentral oder Fahrzeugbezogen?
- wie rüstet sich der Sicherungstrupp aus? Normal wie ein Regulärer Atemschutztrupp, oder hat er noch "Sonderausrüstung"?
- Haltet Ihr neben den "normalen" PA noch andere, Langzeitgeräte, für die Sicherungstrupps vor (z.B. TRAVOX, BG4, Oder 2 Flaschen Geräte mit 300bar Flaschen)


Alle Beiträge sind meine eigenen Ideen und spiegeln nicht die Meinung meiner Feuerwehr, einzelner Mitglieder oder Führung wieder. Ich beantworte und stelle Fragen aus reinem eigenen Interesse!

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 11.07.2011 21:09 Dani7el 7S., Warstein
 11.07.2011 21:39 Ralf7 R.7, Kirchen
 11.07.2011 22:10 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 11.07.2011 21:49 Chri7sti7an 7M., Maintal
 11.07.2011 22:14 Andr7eas7 B.7, Düsseldorf

0.418


Sicherheit im Atemschutzeinsatz-> wie geht Ihr vor? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt