News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


RubrikFeuerwehr-Historik zurück
ThemaGesucht: Informationen über alte Berliner Drehleiter3 Beiträge
AutorDenn8is 8E., Menden / NW727989
Datum15.06.2012 13:16      MSG-Nr: [ 727989 ]2493 x gelesen

Ein Bekannter von mir hat sich eine historische Drehleiter gekauft, die er wieder aufarbeiten will. Es handelt sich um eine Leiter mit hydraulisch unterstütztem Handantrieb, Abstützung nur durch 2 Spindeln am Heck innerhalb der Fahrzeugkonturen (Abstützung muss nicht ausgefahren werden o.ä.).

Das Fahrzeug ist ursprünglich in Berlin gefahren, Kennzeichen B-2349 und war damals in Tagesleuchtrot RAL 3024 lackiert. In Berlin lief sie unter der Bezeichnung DL 19-2 (müsste wahrscheinlich einer DL 16-4 entsprechen, da es die ja mit Handantrieb gab), also keine 23/12 und wurde unseren Informationen nach als kleine DL für Hinterhöfe beschafft, könnet also durchaus sein das es nur wenige von der Sorte gab oder sie sogar ein Einzelstück ist.
Indienststellung in Berlin war 1980, dort außer Dienst ca 1992 (müsste ich noch mal genau nachschauen), stationiert auf der Wache Kreuzberg bzw zwischenzeitlich Moabit.

Danach lief sie, umlackiert in normales Feuerwehrrot, eine Zeit lang in 97299 Markt Zell am Main mit dem Kennzeichen WÜ-6197.

Wir suchen Informationen zu dem Fahrzeuge, insbesondere Bilder aus der Berliner Zeit wo man sieht wie die das Fahrzeug beladen war. (Bediennungsanleitung usw haben wir, leider keinen Beladeplan).

Danke für eure Mithilfe

mit kameradschaftlichen Grüßen

Das ist nur meine persönliche Meinung und nichts anderes!

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 15.06.2012 13:16 Denn7is 7E., Menden
 15.06.2012 13:20 Denn7is 7E., Menden
 15.06.2012 13:41 Denn7is 7E., Menden

0.011


Gesucht: Informationen über alte Berliner Drehleiter - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt