News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikÖffentlichkeitsarbeit zurück
ThemaEilmeldung: Weltuntergang abgesagt   6 Beiträge
AutorHelm8ut 8R., Dietzenbach / Hessen748292
Datum21.12.2012 14:36      MSG-Nr: [ 748292 ]3767 x gelesen

Der Götterrat der Maya unter der Leitung von Hunabku hat soeben in einer Eilmeldung via Digitalfunk Deutschland darüber informiert, dass der geplante Weltuntergang abgesagt bzw. verschoben wurde. Als Grund gab Yum Kaax, der Sprecher des Gremiums an:

Wir folgen mit dieser Entscheidung der vom Pabst, vom Dalai Lama, dem oberstem Rabbi und hohen Würdenträgern der Moslems sowie Hindus geäußerten Kritik mit dem Argument, die Angehörigen ihrer Religionsgemeinschaften hätten nicht ausreichend Zeit gehabt ihre Vorbereitungen auf dieses Ereignis abzuschließen.

Weitere Kritik, so Yum Kaax, habe es auch vom chinesischen Regierungschef Wen Jiabao gegeben, der sich jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten seines Volkes verbeten habe.

Wirtschaftliche Aspekte, so ergänzte Xaman Ek als oberster Wirtschaftssprecher der Maya, hätten bei der Entscheidung ebenfalls eine wichtige Rolle gespielt:

Die US-Waffenlobby hat uns mitgeteilt, dass man erst alle Amerikaner ausreichend mit Waffen ausrüsten müsse, um keinen volkswirtschaftlich kritischen finanziellen Schaden zu verursachen.

Der ursprünglich mit dem Vollzug des Ereignisses beauftragte Sicherheitschef der Maya, Hunahau, rief zwar alle Vollstreckungsgehilfen umgehend zurück, konnte aber nicht garantieren, dass seine Nachricht flächendeckend angekommen ist:

Sollten die Menschen also einem Dämonen, Seelenesser oder Gnom begegnen reicht es aus, diese mit dem Satz 'Pulang ke rumah' anzusprechen sie verstehen diesen Code."

Sorge machen Hunahau allerdings übereifrige Feuerwehrangehörige, die auf Durchführung der von J.S. genannten vorsorglichen baulichen Maßnahmen bestehen könnten und bei Nichteinhaltung mit Zwangsverpflichtung zum kassernierten Feuerwehrdienst drohen:

"Sie verweisen in diesem Zusammenhang auf die um 12.00 Uhr getroffene, einstimmige Eilentscheidung der deutschen Innenminister und -senatoren, die diese Maßnahme bei Verstößen ohne jeglichen Verzug ermöglicht. Da der Erlass wegen des kommenden Wochenendes und der darauf folgenden Weihnachtstage frühesten am 27.12. außer Kraft gesetzt werden kann besteht durchaus das Risiko der Zwangsrekrutierung - zumal Personalprobleme bei den Feuerwehren verschiedener Kommune von den Verantwortungsträgern mit Sicherheit gerne auf diesem Weg zumindest vorübergehend bereinigt würden" so Hunahau zum Abschluss seiner Ausführungen.

Ein neuer Termin für den Weltuntergang wurde nicht mitgeteilt. Sollte ich dazu etwas hören finden die aktiven und passiven Nutzer des Forums natürlich wieder eine Eilmeldung...

Helmut Raab

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 21.12.2012 14:36 Helm7ut 7R., Dietzenbach  
 21.12.2012 15:08 Pasc7al 7S., Wietmarschen
 21.12.2012 15:27 Helm7ut 7R., Dietzenbach
 21.12.2012 16:28 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 21.12.2012 15:45 Ulri7ch 7C., Düsseldorf  
 21.12.2012 16:35 Dani7el 7G., Überherrn

0.191


Eilmeldung: Weltuntergang abgesagt - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt