News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikRecht + Feuerwehr zurück
ThemaFeuerwehreinsatz Kostenfrage, benötige Hilfe4 Beiträge
AutorTim 8H., Dortmund / Nrw810388
Datum26.07.2015 00:28      MSG-Nr: [ 810388 ]6073 x gelesen

Guten Tag ,
Ich bräuchte euren Rat.
Und zwar hatte ich heute einen Einsatz in meiner Wohnung und nun frage ich mich ob ich dafür bezahlen muss?
Und zwar war ich mit Freunden Zuhause und wir haben eine Wasserpfeife geraucht, als wir dann losgingen haben wir die noch warme Kohle in den dafür vorgesehen Kohleteller zum auskühlen gelegt. Da die Wohnung recht verqualmt war haben wir natürlich Tür und Fenster aufgelassen und sind gegangen.
Nach ca. Einer Stunde bekam ich den Anruf , dass die Feuerwehr die Tür geöffnet hat da die Nachbarn die Feuerwehr alarmiert hatten da wohl der rauchmelder aktiv wurde.
Laut Aussage der Polizei war der rauchmelder bei ihrem Eintreffen nicht mehr aktiv.
Die Feuerwehr hat die Tür dann geöffnet und anschließend einen neuen Schließzylinder installiert,es war kein Rauch in der Wohnung oder ähnliches und gebrannt hat es auch nicht. Wahrscheinlich war wohl doch noch zu viel Rauch im Zimmer bzw. die Kohle hat wohl doch etwas qgequalmt.
Nun ist die Frage ob ich für diesen Einsatz haften muss bzw. welche Kosten auf mich zukommen?
Leider konnten mir weder Feuerwehr noch Polizei sagen ob Kosten auf mich zukommen bzw. wie viel kosten.

Zu meinem Vermögen . Ich lebe in einer Wg und bin Student, Einkommen ca. 700 davon 300 schon Miete.

Ich hoffe man kann mir helfen,bin echt verzweifelt .

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 26.07.2015 00:28 Tim 7H., Dortmund
 26.07.2015 07:56 Stef7fen7 C.7, Menteroda
 26.07.2015 08:04 Bern7d L7., Emden
 26.07.2015 10:11 Dani7el 7W., Schwäbisch Gmünd

0.934


Feuerwehreinsatz Kostenfrage, benötige Hilfe - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt