News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


Technische Hilfeleistung
DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
RubrikTechn. Hilfeleistung zurück
ThemaKettenrettung - Verwendetes Material6 Beiträge
AutorStef8fen8 W.8, Elmstein / Rheinland-Pfalz824956
Datum16.11.2016 20:43      MSG-Nr: [ 824956 ]2946 x gelesen
Infos:
  • 27.06.17 Taschenbuch: Die Kettenrettung bei Verkehrsunfällen (Hilfeleistung)

  • Geschrieben von Stephan E.[...] Kettenrettung [...] Sei es drum, ich möchte nur an die, welche es sich nehmen lassen auch mal was anderes auszuprobieren appelieren, traut euch, egal ob THL, Brand oder GSE, macht es einfach aber macht es sicher! [...]


    Also mich lässt ein solches Thema ja meistens nicht so einfach los, vor allem wenn ich Aussagen / Behauptungen / Meinungen für zweifelhaft, gefährlich oder gar grundsätzlich falsch halte. Deswegen habe ich noch einige Infos gesucht abseits der inhaltsleeren Artikel welche die Methode vorstellen, oft bejubeln aber nicht konkret auf die Details der Technik und der Vorgehensweise eingehen. Kurz und kanpp: Aus rein technischer Sicht kommt mir fast das Abendessen wieder hoch...


    Aussage auf weber-rescue.com zu verwendeten Ketten nach Rescue Days 2014

    Geschrieben von Hanno Diekmann auf weber-rescue.com Hallo Herr Wakolbinger,

    Anbei die Spezifikationen zur Kette die in Schweden meist verbreitet ist. Es gibt keinen direkten Standard. Es wird aber folgende Kette empfohlen, was Bruchlast und Anwendbarkeit angeht.

    Hersteller der von uns verwendeten Ketten ist die Firma Gunebro aus Schweden.

    Anschlagkette Serie HE100 Modell WP1103 aber mit WPW Schlinghaken in einer Länge von 3000mm und einer Mindesttragfähigkeit von 3,2t.

    In Deutschland kann man diese Kette über die Firma Hebezone beziehen.

    MfG
    Hanno Diekmann


    Hebezone - Anschlagkette Serie HE100 Modell WP1103

    Jetzt mal ein Blick in die DIN 14555-3:2007-05 - Rüstwagen und Gerätewagen: [...]

    Es ist eine Zugeinrichtung DIN 14584 MaZE mit einer Nennzugkraft von 50 kN vorzusehen. Auf Wunsch des Bestellers ist eine Zugeinrichtung DIN 14584 MaZE mit einer Nennzugkraft von 80 kN vorzusehen. Bei einer Nennzugkraft größer 50 kN müssen die Anschlagmittel in Tabelle 1, Gruppe 7 entsprechend angepasst werden.

    [...]

    zwei Anschlagketten, einsträngig mit Verkürzungsklauen und Sicherheitslasthaken, Kette in Sondergüte; Kettennenndicke: 13 mm; Tragfähigkeit: ab 6 500 kg; Nutzlänge: 4 m

    [...]


    Seilwinde einfacher Zug: 5t / 8t
    Seilwinde mit loser Rolle: 10t / 16t

    Und da werden jetzt ernsthaft Ketten verwendet oder zumindest vorgeschlagen, deren maximale Tragfähigkeit unter der einfachen maximalen Zugkraft der Seilwinde eines Rüstwagens liegt? Deren maximale Tragfähigkeit unter der gemäß Norm vorgeschriebenen Tragfähigkeit von Anschlagketten liegt? Deren Tragfähigkeit ohnehin die kleinste ist aller normmäßig vorgesehenen Anschlagmittel, Schäkel sind auf 9500kg & 12.000kg ausgelegt, Rundschlingen auf 10.000kg? Dabei noch nicht beachtet, daß durchaus viele Seilwinden ohnehin als 8t-Winde und nicht als 5t-Winde ausgeliefert werden und dann die Anschlagmittel entsprechend angepasst werden müssen.

    Jetzt mal ehrlich: Wer bildet die Kettenmethode aus UND hat die Mindesttragfähigkeit der Ketten betrachtet? Und wenn man einsträngigen Zug zum positionieren vorsieht (wie diversen Artikeln/Videos zu entnehmen), wer hat die Ketten dann auf den maximal möglichen Zug mit eingebauter loser Rolle hin ausgelegt?

    Das ist doch "Russisch Roulette" mit einer geladenen Pistole, was hier gespielt wird...

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    Geändert von Steffen W. [16.11.16 20:43] Grund: = nur für angemeldete User sichtbar =

     antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     16.11.2016 18:35 Step7han7 E.7, Metzingen Crash-Rettung per Winde
     16.11.2016 20:43 Stef7fen7 W.7, Elmstein
     16.11.2016 21:44 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     27.06.2017 01:05 Stef7fen7 W.7, Elmstein
     27.06.2017 02:05 Stef7fen7 W.7, Elmstein
     17.11.2016 08:12 wern7er 7n., reischach
     27.06.2017 00:45 Stef7fen7 W.7, Elmstein

    0.511


    Kettenrettung - Verwendetes Material - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt