News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikABC-Gefahren zurück
ThemaJod-131 über Europa gemessen - Herkunft rätselhaft2 Beiträge
AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg827811
Datum22.02.2017 12:28      MSG-Nr: [ 827811 ]2821 x gelesen

hallo,

was ist im Busch?

Jod-131 über Europa gemessen - Herkunft rätselhaft

Über Europa ist radioaktives Jod-131 gemessen worden. Die Herkunft ist völlig rätselhaft. Die Konzentration ist ungefährlich. Trotzdem hat die US-Luftwaffe ein Spezialflugzeug nach England geschickt.

In weiten Teilen Europas, von Norwegen bis nach Spanien, sind im Januar Spuren von radioaktivem Jod gemessen worden. Auch die Messstelle in Freiburg habe das Radionukleid Jod-131 in bodennaher Luft registriert, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) am Dienstag auf Anfrage mit. Die extrem niedrigen Konzentrationen von millionstel Becquerel pro Kubikmeter und darunter geben demnach aber keinerlei Anlass zu Besorgnis. ...


vollständiger Artikel auf tagesspiegel.de: Jod-131 über Europa gemessen - Herkunft rätselhaft

Hintergrundinfos: Jod-131

MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 22.02.2017 12:28 Jürg7en 7M., Weinstadt
 22.02.2017 14:39 Jürg7en 7M., Weinstadt

0.009


Jod-131 über Europa gemessen - Herkunft rätselhaft - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt