Server II
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner
#18

Rubrikvorbeug. Brandschutz zurück
ThemaVorbeugender Brandschutz ein 'Fass ohne Boden' für den Bauherrn????19 Beiträge
AutorAndr8eas8 H.8, Dresden / Sachsen828551
Datum20.03.2017 14:13      MSG-Nr: [ 828551 ]1156 x gelesen
Infos:
  • 18.03.17 TV-Beitrag vom 15.03.2017: Brandschutz - ein undurchsichtiges Milliardengeschäft
  • 17.03.17 FW-Forum Die ZEIT: Die Diktatur der Feuermelder

  • Entsprechend meiner Erfahrung liegt Brandgefährdung aus der Elektrotechnik vielfach bei alten Anlagen vor,
    wobei ich auch neue grundsätzlich nicht ausschließe.
    Bei den älteren Anlagen gab es bestimmte Schutzmaßnahmen, Werkstoffe e.t.c. baulichen Brandschutz noch nicht, ohne alle Details aufzuzählen.

    Daher wäre es sinnvoll hier im Bestand anzusetzen.
    Ich möchte auch nicht behaupten, das der RCD 30 mA für Personenschutz oder 300 mA für Brandschutz ein Allheilmittel ist, aber gerade in alten Anlagen ohne jeglichen elektrotechnischen zusätzlichen Brandschutz läßt sich der Platz für die dafür notwendigen 3 oder 4 Teilungseinheiten im Bereich der Zählung meist finden.
    Beim Einsatz von Brandschutzschaltern dagegen benötige ich neben den sowieso notwendigen Leitungsschutzschaltern je Endstromkreis mindestens eine weitere TE und habe daneben durch die notwendigen Veränderungen die Forderung nach der Installation eines 30 mA RCD.

    Bei einem Leitungsbrand, seit 1973 sind nur getrennte Adern für PE und N in Endstromkreisen zulässig, wird
    nach reiner Statistik, Brand entsteht im N oder L durch Lichtbogen auch die Schädigung der anderen Adern
    mit 50 % Wahrscheinlichkeit die Isolation des PE mit erwischen, bevor auch der Mantel der Leitung weg ist.
    Der Vorteil liegt dann darin daß der RCD schon bei Strömen reagiert die gegebenenfalls in Abhängigkeit von
    dem umgebenden Material bei 30 mA bis 250 mA noch keinen Brand auslösen und schaltet in weniger als 50 Milllisekunden ab. Kabelbrände haben oft eine schleichende Entwicklung.

    Der RCD wäre in der Bestandsnachrüstung eine einfache, erprobte und kostengünstige Methode, um vorbeugenden Brandschutz mit einem dreipoligen RCD pro Wohnung zu verbessern. In Neubauten ist er bereits seit 2007 für Steckdosen gefordert.

    Den Brandschutzschalter AFDD gibt es nur wohl absehbar für den einphasigen Endstromkreis mit einem Mindestauslösestrom von derzeit um 1500 mA = 1,5 A und einer Auslösezeit von 1 s aber ca. 4 fachem Preis zum RCD.

    Wenn man z.B. besondere Fälle aufführt, Verlängerungsleitung unter Hochfloorteppich mit Holzbein vom Sessel darauf, wäre doch dann für solche Ausstattungsgrade der Wohnung ein portabler AFDD noch eine Nachrüstmöglichkeit, für den ein Hersteller zwar Patente hält aber diesen nicht produziert. Es geht also den Herstellern nicht um Brandschutz sondern um Lobby.

    Eine sinnvolle Ergänzung ist durchaus sinnvoll. Nach den erwähnten Statistiken der Brand- und Rauchtoten
    wäre dann aber der Schwerpunk der Satz mit dem "muß" in der Vorschrift aber nicht der Kindergarten oder das Altersheim sondern müßte der private Haushalt sein, "wenn Kabel" in brennbaren Materialien geführt sind, und solange kein Neu- und Umbau erfolgt eine Nachrüstung mit RCD.

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    << [Master]antworten 
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     17.03.2017 08:05 Achi7m A7., Uttenreuth
     17.03.2017 14:53 Volk7er 7L., Erlangen  
     17.03.2017 20:43 Mart7in 7D., Dinslaken
     18.03.2017 10:16 Rain7er 7E., Markt Eisenheim  
     18.03.2017 22:36 Adri7an 7R., Utting
     19.03.2017 07:50 Hara7ld 7S., Köln
     20.03.2017 12:03 Andr7eas7 H.7, Dresden
     20.03.2017 13:19 Mart7in 7D., Dinslaken
     20.03.2017 14:13 Andr7eas7 H.7, Dresden
     20.03.2017 14:59 Thor7ste7n H7., Bammental
     20.03.2017 15:46 Andr7eas7 H.7, Dresden
     20.03.2017 22:51 Thor7ste7n H7., Bammental
     21.03.2017 16:15 Hara7ld 7S., Köln
     21.03.2017 18:32 Andr7eas7 H.7, Dresden
     22.03.2017 13:20 Thom7as 7R., Haibach
     22.03.2017 14:08 Andr7eas7 H.7, Neuenhagen
     13.04.2017 08:50 Adri7an 7R., Utting  
     21.04.2017 10:38 Jürg7en 7M., Weinstadt
     22.04.2017 15:37 Rain7er 7E., Markt Eisenheim

    0.090


    Vorbeugender Brandschutz ein 'Fass ohne Boden' für den Bauherrn???? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt