News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Freiwillige Feuerwehr
2. Feuerwehrfrau
RubrikFreiw. Feuerwehr zurück
ThemaErfolglose Mitgliederwerbung; war: Erfolgreiche Mitgliederwerbung der17 Beiträge
AutorEike8 R.8, Gomadingen / Baden-Württemberg834305
Datum11.10.2017 21:06      MSG-Nr: [ 834305 ]1908 x gelesen
Infos:
  • 13.10.17 FW-Magazin: Ideen zur Mitgliederwerbung Feuerwehr

  • Geschrieben von Sebastian K. In dem Fall würde ich überlegen, ein weiteres Schreiben aufzusetzen.

    Kann man natürlich machen... Wobei mein Ton eher wäre "Bleiben Sie gerne daheim sitzen. Wir verkaufen das schicke Feuerwehrauto, wenn niemand mehr da ist... und wenn Ihr Kind im brennenden Haus hockt, wartet das Feuer bestimmt auf die Kameraden aus dem Nachbarort."


    Hat es eigentlich mal jemand andersrum probiert? Die Leute fragen, warum sie eigentlich nicht in der Feuerwehr sind? Wobei das aufgrund der erfahrungsgemäß niedrigen Antwortquote bei derartigen Umfragen vielleicht als Brief weniger zielführend ist... Sondern schon als persönliche Frage an der Haustür gestellt werden sollte. Das sollte bei 90 Kandidaten nicht so problematisch sein.
    Wäre jedenfalls meine Herangehensweise. Vielleicht regt das jemanden an, drüber nachzudenken (bei mir war es auch der Gedanke "warum nicht"). Und wenn nicht, erfährt man wenigstens, woran es hakt (könnnte ja sein, dass bei betreffender FF was im Argen liegt).


    Gedanke meinerseits: Es wurden hauptsächlich die jungen Leute angeschrieben. Zwischen 16 und 25 lebt man oft noch bei den Eltern und pendelt zur Arbeit/Schule/Ausbildung. Google Maps sagt mir, dass der Ort direkt an der Autobahn liegt, offensichtlich über den örtlichen Autobahnparkplatz eine Art behelfs-Auffahrt hat und man innerhalb einer halben Stunde in K'lautern oder Homburg ist. Vielleicht ist die angesprochene Zielgruppe tatsächlich nur noch zum Schlafen im Ort?

    Dem Gedanken folgend, hätte ich vielleicht auch die Damen und Herren zwischen 25 und 45 angeschrieben. Bei denen dürfte der Anteil, die endgültig am Ort wohnen, größer sein. Und klar, die werden vielleicht nicht mehr 40 Dienstjahre auf den Buckel bekommen - aber das wäre doch allemal besser als gar niemand.

    Men lernt nie aus.

    Ich schreibe hier meine Meinung als Privatperson!

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    << [Master]antworten 
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     22.05.2016 15:53 Manf7red7 R.7, Rösrath Erfolgreiche Mitgliederwerbung der Feuerwehr Rösrath
     11.10.2017 18:49 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     11.10.2017 19:33 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     11.10.2017 21:06 Eike7 R.7, Gomadingen
     11.10.2017 20:31 Flor7ian7 F.7, Würzburg
     11.10.2017 20:45 Ingo7 z.7, Handeloh
     11.10.2017 21:58 Helm7ut 7R., Dietzenbach
     12.10.2017 10:03 Ulri7ch 7C., Düsseldorf  
     12.10.2017 10:14 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     12.10.2017 10:36 Jürg7en 7M., Weinstadt
     12.10.2017 12:53 Hara7ld 7S., Köln
     12.10.2017 13:12 Step7han7 B.7, Wesseling
     12.10.2017 13:37 Volk7er 7C., Trier
     12.10.2017 17:11 Hara7ld 7S., Köln
     12.10.2017 21:09 Thom7as 7S., Langewahl  
     14.10.2017 03:37 Manf7red7 B.7, Tittmoning
     13.10.2017 21:51 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     12.10.2017 11:48 Volk7er 7C., Trier

    0.022


    Erfolglose Mitgliederwerbung; war: Erfolgreiche Mitgliederwerbung der - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt