News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikÖffentlichkeitsarbeit zurück
ThemaDramatisierungsgesellschaft, war schon heftig:8 Beiträge
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP835126
Datum14.11.2017 11:43      MSG-Nr: [ 835126 ]882 x gelesen

Geschrieben von Thorsten H. Mir ist diese sogenannte "Dramatisierungsgesellschaft" lieber, als eine Gesellschaft, in der einfach alles akzeptiert und geschwiegen wird. Dann kommen wir schnell in Richtung DDR oder schlimmeres.Auch das ist letztlich wieder eine Form der Dramatisierung. Zwischen der DDR und dem aktuellen, meiner Ansicht nach v.a. durch die sog. "Sozialen" Netzwerke befeuerten Gesellschaftsphänomen liegen ja doch noch einige Jährchen und Stufen.

"In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten 
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 13.11.2017 18:03 Sven7 K.7, Vogtland schon heftig: Feuerwehr spritzt auf Gaffer :-()
 13.11.2017 18:25 Hara7ld 7S., Köln
 13.11.2017 20:06 Sven7 K.7, Vogtland  
 14.11.2017 09:14 Mich7ael7 S.7, Erlenbach
 14.11.2017 10:04 Flor7ian7 B.7, Völklingen
 14.11.2017 10:28 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 14.11.2017 11:21 Thor7ste7n H7., Bammental
 14.11.2017 11:43 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 15.11.2017 17:14 Pete7r I7., Freital

0.010


Dramatisierungsgesellschaft, war schon heftig: - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt