News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikEinsatz zurück
ThemaShisha-Bars und Kohlenmonoxid - war: Einsätze mit tragbaren CO Warner ...5 Beiträge
AutorSimo8n S8., Gomaringen / Baden Württemberg837464
Datum13.02.2018 13:49      MSG-Nr: [ 837464 ]497 x gelesen

Geschrieben von Eike R.Ein Rettungsdienstkollege hat mal für die Geschichte des Monats gesorgt, als er wegen einer Person mit Schwindel&Kreislauf in ner Shisha-Bar war und der CO-Warner auf "low" anschlug... er rief die Feuerwehr und ließ evakuieren. Ich meine, die Feuerwehr hätte dann nichts gemessen, das auch nur annährernd gefährlich gewesen wäre. Die Aktion stieß allgemein auf etwas zwiespältiges Echo.

Ich könnte mir vorstellen, dass aufgrund des Evakuierung und der dadurch entstehenden Luftstroms inkl. längerem öffnen der Eingangstüre die Konzentration in der Sisha-Bar wieder unter eine kritische Schwelle gesunken ist. Kann man meiner Meinung nach aber nicht zwingend von ausgehen, dass es immer so ist. Daher würde ich in so einem Fall genau gleich handeln.

Gruß
Simon

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten 
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 11.02.2018 23:30 Jürg7en 7M., Weinstadt Einsätze mit tragbaren CO Warner für Rettungsdienstmitarbeiter
 12.02.2018 09:19 Simo7n S7., Gomaringen
 12.02.2018 10:39 Jürg7en 7M., Weinstadt
 12.02.2018 12:56 Eike7 R.7, Gomadingen
 12.02.2018 23:06 Dani7el 7H., Neckargemünd
 13.02.2018 13:49 Simo7n S7., Gomaringen
 13.02.2018 17:38 Volk7er 7C., Garbsen

0.008


Shisha-Bars und Kohlenmonoxid - war: Einsätze mit tragbaren CO Warner ... - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt