News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikFeuerwehr-Historik zurück
ThemaSanitätsvorschriften für Feuerwehren im Großherzogthum Hessen von 189014 Beiträge
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP (KLF-Land)374729
Datum08.12.2006 17:08      MSG-Nr: [ 374729 ]8270 x gelesen

Es fallen direkt einige "nicht-medizinische" Sachen auf, die auch heute noch beachtet werden sollten und häufig durch Nichtbeachtung auffallen:

Bei allen Dienstverrichtungen der Sanitätsmannschaft ist jeder Zudrang anderer Feuerwehrmänner und des Publikums fernzuhalten.

Ruhige Besonnenheit, rasche aber keine überstürzende Thätigkeit ist der Sanitätsmannschaft zu anzuempfehlen.

Weder durch Worte noch durch Geberden darf der üble Eindruck kundgegeben werden, welchen der Zustand des Beschädigten möglicherweise hervorrufen kann.

Es ist zu verhindern, daß Unbefugte durch verkehrten Rath und unzeitige Hilfeleistung dem Verunglückten Nachtheil zufügen.



Alles natürlich nur meine eigene bescheidene Meinung! Wäre auch langweilig, wenn jeder diese Meinung haben würde...

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 08.12.2006 16:10 Jose7f M7., Gütersloh
 08.12.2006 17:08 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 08.12.2006 17:14 Jens7 F.7, Wernau
 08.12.2006 17:17 Jose7f M7., Gütersloh
 08.12.2006 18:44 Gerh7ard7 P.7, Stuttgart
 08.12.2006 18:52 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 08.12.2006 19:06 Clau7s K7., Osnabrück / Wetzlar
 08.12.2006 19:10 Kars7ten7 W.7, Heikendorf
 08.12.2006 19:14 Clau7s K7., Osnabrück / Wetzlar
 08.12.2006 19:20 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 08.12.2006 19:23 Jürg7en 7H., Herne
 08.12.2006 19:28 Clau7s K7., Osnabrück / Wetzlar
 08.12.2006 20:58 Jürg7en 7H., Herne
 08.12.2006 21:07 Clau7s K7., Osnabrück / Wetzlar

0.023


Sanitätsvorschriften für Feuerwehren im Großherzogthum Hessen von 1890 - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt