News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


RubrikÜbung zurück
ThemaÜbung/Fortbildungsverandtaltung Brandbekämpfung aus der Luft44 Beiträge
AutorKlau8s B8., Isernhagen / Nds508962
Datum11.09.2008 16:38      MSG-Nr: [ 508962 ]20320 x gelesen
Themengruppe:
  • Waldbrand

  • Geschrieben von Jürgen RinghoferWaren die M18 nicht Agrarflieger der DDR und originär für das Ausbringen von Düngemitteln und Pestiziden zuständig. Wenn ich überlege, dass die Flieger immer wieder landen müssen um aufzutanken, dann ist mir ein Drehflügler mit einem Smokey Behälter allemal lieber.


    Hallo Jürgen,

    jain, hi

    Ich habe ja den Waldbrand in der Lüneburger Heide (irgend jemand da, der das noch nicht wusste? Grins) mitgemacht und es stellte sich heraus, dass die Drehflügler eben leider nicht immer das Mittel der Wahl waren.

    Entweder sie flogen zu hoch und das Wasser kam unten gar nicht an, weil es sich in der Luft
    verteilte bzw. teilweise verdampfte oder aber sie fachten mit dem Rotor die Flammen an..

    Als Fluggerät sind meines Erachtens die Canadair (215 und 415) ideal, denn die können ohne zu landen über Stunden hinweg Wasser aufnehmen und ablassen.

    Allerdings kenne ich auch einen Hubschrauber, der Deinem Ideal sehr nahe kommt. Das ist ein russisches Modell der Firma "KAMOV", mit einer Ladekapazität von (ich müsste da jetzt nachschauen, will es aber gerne, so Interesse vorhanden machen) von etwa 5000 Liter hat. Er kann auch für den Transport von Mannschaften eingesetz werden, ein richtiges Monster.

    Das Ding wurde in einem Artikel von mir beschrieben, es hat ein paar "Extra" wie ein nach vorne gerichteter Monitor und einen weiteren, der aus einer Seitenluke heraus bedient werden kann.

    Dieser Hubschrauber kann einmal über einen nach unten hängenden Schlauch, der übrigens auch zur Wasseraufnahme dient Wasser punktuell ablassen und er kann, genau wie die CL 215/415 Wasser über der Fläche ablassen.

    So, da man mir nicht wieder "Beliebigkeit" vorwerfen soll, schnell nachgeschaut und die folgenden Parameter (nachlesbar in der FFZ 10/05 "Waldbrandbekämfpung in Rußland):

    Abhängig von weiterer Ladung (Löschmannschaft ja oder nein) 3000- 4500 Liter Wasser plus 270 Liter Retardant.

    Etwas ganz wesentliches: Er besitzt zwei gegenläufige Rotoren, dafür keinen Heckrotor, die er so einsetzen kann, dass er sich vor eine Flammfront "hovern" kann, um die Flammen zurück zu drängen.

    Ich weiß nicht, ob man ihn im IN findet (Müsste man an sich), deshalb mal den Typ: KA-32A 1BC.

    Es gab mal einen bei den Amerikanern eingesetzten Hubschrauber, der aber heute nicht mehr genutzt wird und meines Wissens auch nicht für den Wassertransport genutzt wurde.

    Das war der "Huskey", der heute im Hubschraubermuseum von Bückeburg zu bewundern ist.

    Dieser diente zum Transport der "smokejumper" und konnte ebenfalls mit den verstellbaren Rotorflügeln die Feuerfront zurück drängen.

    Ob der auch Bambi bucketts schleppte kann ich leider nicht sagen.

    mit freundlichem Gruß
    Klaus



    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    << [Master]antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     11.09.2008 16:03 Mike7 G.7, Schwandorf
     11.09.2008 16:09 Jürg7en 7R., Kirchheim unter Teck
     11.09.2008 16:17 Mike7 G.7, Schwandorf
     11.09.2008 21:17 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     11.09.2008 16:20 Mike7 G.7, Schwandorf
     11.09.2008 16:38 Klau7s B7., Isernhagen
     11.09.2008 16:59 Klau7s B7., Isernhagen
     11.09.2008 17:11 Mike7 G.7, Schwandorf
     11.09.2008 18:34 Klau7s B7., Isernhagen
     11.09.2008 18:37 Jürg7en 7R., Kirchheim unter Teck
     11.09.2008 19:11 Klau7s B7., Isernhagen
     11.09.2008 20:45 Mike7 G.7, Schwandorf
     11.09.2008 21:19 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     12.09.2008 09:39 Mike7 G.7, Schwandorf
     12.09.2008 18:47 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     12.09.2008 18:50 Stef7an 7B., Alpen/Aachen
     12.09.2008 19:29 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     12.09.2008 21:42 Klau7s B7., Isernhagen
     12.09.2008 19:32 Diet7mar7 R.7, Essen
     12.09.2008 19:54 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
     12.09.2008 21:50 Klau7s B7., Isernhagen
     11.09.2008 22:39 Klau7s B7., Isernhagen
     12.09.2008 00:01 Detl7ef 7M., Braunschweig
     12.09.2008 07:54 Mart7in 7G., Hannover
     12.09.2008 08:16 Klau7s B7., Isernhagen
     12.09.2008 09:19 Klau7s B7., Isernhagen
     12.09.2008 13:48 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
     12.09.2008 14:15 Klau7s B7., Isernhagen
     12.09.2008 09:16 Jürg7en 7R., Kirchheim unter Teck
     12.09.2008 10:05 Mike7 G.7, Schwandorf
     12.09.2008 13:19 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
     12.09.2008 13:25 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
     12.09.2008 13:33 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
     12.09.2008 13:33 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
     12.09.2008 13:37 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
     12.09.2008 13:42 Klau7s B7., Isernhagen
     12.09.2008 19:59 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
     12.09.2008 13:59 Mike7 G.7, Schwandorf
     12.09.2008 13:50 Jürg7en 7R., Kirchheim unter Teck
     12.09.2008 16:34 Mike7 G.7, Schwandorf
     12.09.2008 16:48 Jürg7en 7R., Kirchheim unter Teck
     12.09.2008 17:22 Sasc7ha 7T., Limbach-Oberfrohna
     12.09.2008 17:23 Mike7 G.7, Schwandorf
     12.09.2008 17:40 Jürg7en 7R., Kirchheim unter Teck

    0.036


    Übung/Fortbildungsverandtaltung Brandbekämpfung aus der Luft - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt