alter Server
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


RubrikFeuerwehrtechnik zurück
ThemaWichtiger Hinweis zum Thema Schutzstecker im Fw.-Einsatz102 Beiträge
AutorAdri8an 8R., Utting a.A. / Bayern788801
Datum21.05.2014 11:55      MSG-Nr: [ 788801 ]34403 x gelesen
Infos:
  • 26.05.14 Sicherheitshinweis zur Verwendung von ortsveränderlichen Personenschutzeinrichtungen mit erweiterten Schutzfunktionen (PRCD-S) [PDF]
  • 13.05.14 Wichtige Hinweise zum Einsatz von Personenschutzeinrichtungen

  • Servus,

    diese These könnte funktionieren.

    "Der menschliche Körper hat eine typische Kapazität von ca. 100 pF bis 300 pF und einen elektrischen Widerstand R von rund 1500 " (Wikipedia bei ESD-Simulationsmodelle)

    Der Bediener stellt eine Kapazität dar. Beim Einschaltvorgang könnte die Ladungsverschiebung gemessen werden, überschreitet sie einen gewissen Wert liegt am PE eine Fehlerspannung an.

    Statische Aufladung ist auch kein Problem, ich muss nur detektieren ob die Ladungsverschiebung oszilliert.


    Die Schaltung:

    Ladungsverstärker


    Fall Handschuh:

    Der Übergangswiderstand des Handschuh ist zu groß, es findet keine ausreichende Ladungsverschiebung statt.


    Fall Gummimatte:

    Der Mensch stellt eine Kapazität gegen Erde dar, eine oszillierende Ladungsverschiebung gewisser Größe stellt sich ein. Basierend auf der Annahme dass sich die menschliche Kapazität in einem gewissen Ramen bewegt lässt sich so eine ziemlich zuverlässige Schutzschaltung dimensionieren.


    Direkte Erdung (Barfuß):

    Der Mensch stellt nun einen rein Ohmschen Widerstand mit evtl. geringer induktivität dar, eine oszillierende Ladungsverschiebung gewisser Größe stellt sich ein. In diesem Fall muss der fließende Stom durch geeignete Schutzmaßnamen begrenzt sein. (Man möchte ja nicht den Benutzer grillen)


    MFG

    Adrian

    Alles meine persönliche Meinung und nicht die meiner Dienststelle/HiOrg

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    << [Master]antworten 
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     ..

    0.109


    Wichtiger Hinweis zum Thema Schutzstecker im Fw.-Einsatz - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt