News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikRecht + Feuerwehr zurück
ThemaKostenstelle Löschwasserversorgung in d.Gemeinde- wo Gelder einplanen?4 Beiträge
AutorLars8 B.8, Zwinge / Thüringen409700
Datum17.06.2007 17:58      MSG-Nr: [ 409700 ]5991 x gelesen

Hallo,

mich beschäftigt folgende Frage bzw. folgender Sachverhalt:

In unserer Gemeinde ist nicht an allen Stellen die Löschwasserversorgung gleich gut gewährleistet.
Wir haben das Problem das unser Hydrantennetz bzw. Trinkwassernetz Leitungen mit teilweise 60-er Durchmesser vorweist und somit gerade auf Berg relativ wenig Wasser vorrätig ist.
Heißt wir müssten vom Bach ca. 22 B-Längen verlegen bis zur höchsten Stelle Verteiler, Höhenunterschied ca. + 25 m

Früher hatten wir im Ort einen eigenen Hochbehälter,mittlerweile bekommen wir das Wasser zentral aus einem anderen Ort.
Entfernung bis o.a. Lage Verteiler wären knapp 12 B-Längen und -10 m Höhenunterschied,also Druckverluste würden abnehmen,von daher ideal.


Der Hochbehälter hat ein Volumen von ca. 120 m³ ,leider ist er z.Zt. nicht nutzbar,weil eine Wand eingerissen wurde,grobe Schätzung von Architekten um dies wieder herzustellen würde sich die Kosten auf ca. 4000,- - 5000,- ? belaufen.


Dürfte die Gemeinde diese Kosten in den Feuerwehrhaushalt einrechnen (dann hätten wir quasi kaum Mittel für Ausrüstung/Bekleidung) oder wäre das eine andere Kostenstelle?

Danke für Eure Antworten schon mal im Voraus!

MkG

Lars



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 17.06.2007 17:58 Lars7 B.7, Zwinge
 17.06.2007 20:30 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 18.06.2007 03:30 Rico7 H.7, Hirschberg
 18.06.2007 09:37 Lars7 B.7, Zwinge

0.020


Kostenstelle Löschwasserversorgung in d.Gemeinde- wo Gelder einplanen? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt